Chateau Fonroque Grand Cru Classe 2014

Fonroque

Chateau Fonroque Grand Cru Classe 2014 BIO

93-94+
100
2
Merlot 80%, Cabernet Franc 20%
3
Gerstl 18/20
WE 92-94/100
Lobenberg 93-94+/100
Parker 91-93/100
5
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2018 – 2035
Verpackt in: 1er OHK
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Fonroque, , 33330 Saint Emilion, FRANKREICH


  • 49,00 €

inkl. 19% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Alternative Produkte anzeigen
Gerstl

Gerstl über:Chateau Fonroque Grand Cru Classe 2014

18
/20

-- Gerstl: Alain Mouiex: „Das Wichtigste ist den Charakter der Böden und des Jahrgangs im Wein zu sehen.“ Das ist denn auch sehr typisch Fonroque, das ist immer Finesse, in diesem Jahr ist der Duft denn auch besonders fein, Frucht und Terroiraromen sind schön ausbalanciert, auch rote und schwarze Beeren sind etwa zu gleichen Teilen vertreten. Traumhaft feine Tannine, geniale Rasse, optimale Dosis süsses Extrakt, gute Konzentration, schöne Vielfalt, das ist eine strahlende Naturschönheit, der Wein hat unendlich Charme, ist eher etwas introvertiert, man muss ihm seine volle Aufmerksamkeit schenken, um all seine Feinheiten zu entdecken, aber wer das tut, den belohnt er mit einem sinnlichen Weinerlebnis. Der Wein hat sehr viel Persönlichkeit. 18/20

WE

WE über:Chateau Fonroque Grand Cru Classe 2014

92-94
/100

-- WE: -- Wine Enthusiast: Barrel Sample. This is a finely structured wine, with a great line in pure fruitiness. It has dense tannins that are balanced by fresh acidity. The texture is thick and concentrated, suggesting the wine will age well. — R.V. 92-94/100

lobenberg

Lobenberg über:Chateau Fonroque Grand Cru Classe 2014

93-94+
/100

Lobenberg: Das biodynamische Vorzeigeweingut von Alain Moueix. 17,5 Hektar mit kleinsten Erträgen. 80% Merlot, 20% Cabernet Franc. Im Jahr 2014 gingen nur 50% der kleinen Ernte in den Erstwein, um per Selektion einfach nur die konzentriertesten Beeren zu haben. Denn wie sattsam bekannt ist, leidet 2014, speziell am rechten Ufer, ein wenig an Dichte und Konzentration und Süße durch den zu kühlen August. Ende September war alles geerntet, da zum Glück die Biodynamie die Trauben deutlich früher reifen lässt. Die Nase des 2014er Fonroque ähnelt in verblüffender Art und Weise dem dichten, üppig-fruchtigen 2012. Satte Schwarzkirsche, dazu Herzkirsche, Röstaromatik, sogar ein wenig dichte Zwetschge, Cassis und rote Johannisbeere von der Cabernet Franc. Der Mund rührt in seiner extremen Aromatik fast zu Tränen. So hohe Dichte, Cabernet Franc Konzentration, Walderdbeere, Waldhimbeere, rote Johannisbeere. Das Ganze begleitet von Sauerkirsche, erst dann kommen wieder schwarzfruchtige Aromen, vornehmlich schwarze Kirsche, und auch ein wenig Cassis. Begleitet wird dies von salziger Kalksteinmineralik. Im Mund des Chateau Fonroque dann auch etwas Mango und durchaus gelbe Fruchtaromen, dazu auch ein Touch Grapefruit. Der Wein hat eine erstaunliche Spannung, ist komplex. Die Tannine sind seidig-geschliffen, die Säure sehr präsent. Der Wein ist frisch und in seiner Art durchaus sehr aufregend, sehr pikant. Dieses biodynamische Vorzeigeweingut ist seit Jahren immer unter den Tops, und das bestätigt sich auch 2014 wieder. Toller Erfolg. Das Interessanteste ist der große Spannungsbogen und die Dynamik dieses Weines. 93-94+/100

Parker

Parker über:Chateau Fonroque Grand Cru Classe 2014

91-93
/100

-- Parker: The Château Fonroque 2014 blossoms from the glass with ebullient red berry fruit mixed with rose petal and violets aromas. This palate is crisp and focused with a keen line of acidity that neatly counterbalanced the silky textured, lightly spiced fruit. This is already showing fine cohesion and poise–an excellent wine courtesy of Alain Moueix and one of my picks from the Right Bank this year. 91-93/100

Mein Winzer

Fonroque

Biodynamisch bewirtschaftetes 17 Hektar-Weingut von Alain Moueix,eines der entfernteren Cousins der berühmten Moueix-Familie, und einer der Vorreiter der intensiven und natürlichen Weinbergspflege. […]

Zum Winzer
  • 49,00 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 19% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 32,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte