Chateau Figeac 1er Gr.Cr.Cl.B 2017

Figeac

Chateau Figeac 1er Gr.Cr.Cl.B 2017

StilStil
voluminös & kräftig
tanninreich
RebsorteRebsorte
Cabernet Sauvignon 47%
Merlot 43%
Cabernet Franc 10%
BewertungBewertung
Lobenberg 97-98/100
Suckling 95/100
Wine Enthusiast 94-96/100
Jeb Dunnuck 94-96/100
Parker 94-96/100
Weinwisser 19/20
Gerstl 20/20
WeinWein
Rotwein
barrique
Trinkreife: 2025 - 2050
Verpackt in: 6er OHK
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Saint Emilion
Allergene
Sulfite

  • 185,00 €

0,75 l · 32296H

246,67 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Lieferbar ab KW 42 in 2020.

Alle Weine von Figeac

Abfüller - Figeac, , 33330 St. Emilion, FRANKREICH


lobenberg

Lobenberg über:
Chateau Figeac 1er Gr.Cr.Cl.B 2017

97-98
/100

Lobenberg: 43% Merlot, 47% Cabernet Sauvignon, 10% Cabernet Franc. Die Besonderheit auf Chateau Figeac ist der extrem hohe Anteil an Cabernet Sauvignon. Das ist dem speziellen Untergrund geschuldet, mit diesen eher ans linke Ufer erinnernden Kiesböden. Also weniger lehmig und sandig sondern kiesig auf Figeac. Dies ist beim Nachbarn Cheval und beim übernächsten Nachbarn Vieux Chateau Certan zum Teil auch der Fall. Auch hier wird in normalen Jahren ein großer Teil Cabernet Franc und etwas Cabernet Sauvignon verarbeitet. Das macht in nicht so reifen Jahren immer etwas Probleme, weil Chateau Figeac dadurch sehr verschlossen und tanninreich rüberkommt und immer viel Zeit braucht, um sich gut zu zeigen. In reifen Jahren ist Cabernet Sauvignon aber durchaus sehr ein Vorteil. Es gab aber 50% Frostverlust auf Chateau Figeac 2017. Die Rebsortenzusammensetzung hat sich aufgrund dieser Frostschäden entsprechend verändert. Es gibt nur die angesprochenen 10% Cabernet Franc, normal gibt es deutlich mehr. Es gibt 43% Merlot, normal sind es 35%. Dadurch ist der Cabernet-Sauvignon-Anteil nochmal nach oben gegangen und deswegen ist die Nase des Figeac 2017 etwas abweichend von 2016 und 2015. Zwar ist der Cabernet-Anteil über 50%, wir haben aberverstaunlicher Weise in der Nase aber relativ viel schwarze Kirsche, was sehr auf Merlot deutet. Ganz langsam kommt ein bisschen Himbeere dahinter. Cassis, Brombeere, Veilchen. Aber der Wein ist in der Nasenausprägung eher ein klassischer Sain-Emilion. Mehr klassisch als gewöhnlich. Im Mund kriegen wir dann aber die totale Wende in die rote Frucht. Unglaubliche feine, zarte rote Kirsche. Zwar nicht so viel Himbeere, weil die Cabernet Franc nicht so dominant ist, aber diese zarte Kirsche, die dieses Jahr von der Cabernet Sauvignon kommt, ist so weich, sie hat totale Finesse, ist total geschliffen. Es gibt überhaupt nichts Hartes. Die Säure und die Frische sind präsent, aber nichts ist spitz. Alles ist weich. Der Wein ist ein einziges, seidiges Erlebnis in roter Kirsche mit einer kleinen Unterlagen Johannisbeere, sehr heller Lakritze und Flieder sowie einer harmonischen Salzspur in ein harmonisches Ende. Um ganz groß zu sein wie 2016, fehlt es dem 2017er Figeac etwas am mittleren Druck und an der Power. Die Tannine sind ungewöhnlich fein. Das ist ein Leckerli der allerhöchsten Güte. Ich hoffe, dass Figeac etwas günstiger ist als 2016. Dann ist er extrem empfehlenswert, weil er eine Ode an die Freude ist. Einer der saftigsten, leckersten Trinkweine des Jahres und in Saint-Emilion aufgrund seiner extrem feinen Stilistik für mich mit in der allerersten Reihe. 97-98/100

Suckling

Suckling über:
Chateau Figeac 1er Gr.Cr.Cl.B 2017

95
/100

-- Suckling: Blackberries and violets with lots of perfume. Some roses, too. Full body. Very structured for this vintage with tight, lightly chewy tannins and a long, long finish. Creamy texture. Excellent density in the center palate. Try after 2023. 95/100

Wine Enthusiast

Wine Enthusiast über:
Chateau Figeac 1er Gr.Cr.Cl.B 2017

94-96
/100

-- Wine Enthusiast: Juicy fruit and delicious cassis flavors are sustained by determined tannins on the palate of this bold wine. It is all in balance, the intense acidity and great fruit given extra richness by the structure. It is always going to be a rich wine, with plenty of bright acidity. For this estate, it will not be a wine for long-term aging. 94-96/100

Jeb Dunnuck

Jeb Dunnuck über:
Chateau Figeac 1er Gr.Cr.Cl.B 2017

94-96
/100

-- Jeb Dunnuck: The 2017 Château Figeac is an undeniable success in the vintage and this estate is on an incredible roll under the guidance of winemaker Frédéric Faye. Sensational notes of crème de cassis, graphite, violets, and a hint of minerality all emerge from this elegant, medium to full-bodied Saint-Emilion. Similar to the 2016, yet with the intensity turned down just slightly, it has building tannin, no hard edges, and a great finish. Give bottles 3-4 years and enjoy over the following two decades. The blend is 47% Cabernet Sauvignon, 43% Merlot, and the balance Cabernet Franc, with the harvest stretching from September 7 to October 3. Yields were a soul-crushing 22 hectoliters per hectare, half of normal. 94-96/100

Parker

Parker über:
Chateau Figeac 1er Gr.Cr.Cl.B 2017

94-96
/100

-- Parker: The 2017 Figeac is composed of 47% Cabernet Sauvignon, 43% Merlot and 10% Cabernet Franc. Very deep garnet-purple in color, the nose sings of Cabernet Sauvignon—bright crushed black currants, blackberries and wild blueberries with wafts of lilacs, pencil shavings, tobacco, tilled earth plus a hint of bay leaves. The medium-bodied mouth is fine, elegant, minerally and incredibly vivacious with tons of energy. Bright and refreshing with firm, grainy tannins and a provocative hint of chew, it finishes with great length. This should age wonderfully. 100% new oak was used for this sample and it is very well-integrated. 94-96/100

Weinwisser

Weinwisser über:
Chateau Figeac 1er Gr.Cr.Cl.B 2017

19
/20

-- Weinwisser: --Weinwisser: Mehr als die Hälfte wurde durch den Frost am 27. April verloren. Produktion: 48.000 Flaschen. Dichtes Purpurgranat mit violettem Rand. Vielschichtiges blaubeeriges Bouquet mit Brom- und Heidelbeeren. Im zweiten Ansatz betörende Veilchen, dunkles Malz und reife Walderdbeeren. Am cremigen Gaumen mit seidigen Tanninen, feinmehligem Extrakt und genialer Frische, zeigt eine royale Grösse. Im gebündelten Finale ein Feuerwerk von blauen Beeren, dunklen Schokonoten und perfekter Balance – ein wahrer Traum, diese Haute-Couture-Delikatesse aus St.-Émilion! 19/20

Gerstl

Gerstl über:
Chateau Figeac 1er Gr.Cr.Cl.B 2017

20
/20

-- Gerstl: Dezent aber wunderschön klar und vielfältig im Duft, ein Traum, superzart und delikat, ein sublimes, sinnliches Parfüm. Diesen Wein muss man einfach lieben, der ist einfach so natürlich, so unkompliziert, der hat Charme ohne Ende, das ist alles andere als ein Blender, das ist einfach nur unendliches Trinkvergnügen, ein Figeac wie aus dem Bilderbuch, so typisch so klar so herrlich saftig, so superfein, so perfekt harmonisch, ein absolutes Bijou von Wein. Er erinnert sehr stark an den grandiosen 1998er, das ist schon fast sein Zwillingsbruder. 20/20

Mein Winzer

Figeac

Chateau Figeac ist ein wunderschöner Landsitz auf dem Kiesplateau des Saint Emilion mit 40 Hektar Rebfläche schräg gegenüber von Cheval Blanc. Die Nähe zu Cheval Blanc findet sich – vor allem in großen Jahren – durchaus auch im Wein wieder. […]

Zum Winzer
  • 185,00 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 246,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte