Clos Saint Martin

Chateau Clos Saint Martin Grand Cru Classe 2012

pikant & würzig
seidig & aromatisch
strukturiert
94–96
100
2
Merlot 70%, Cabernet Franc 20%, Cabernet Sauvignon 10%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2040
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 94–96/100
Gerstl: 19/20
NM: 92-94/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Clos Saint Martin Grand Cru Classe 2012

94–96
/100

Lobenberg: Der winzige, von einer Mauer umschlossene Weinberg oberhalb von Clos Fourtet gelegen. Fast an höchster Stelle des Plateau von Saint Emilion. Lehm und Sand auf purem Kalkstein. Intensiv, druckvolle Kirschnase, eher Schwarzkirsche. Extrem fein dabei. Berauschend. Kalkstein und Salz neben der schönen Kirsche. Ein Hauch Blaubeere. Im Mund sogar noch harmonischer rüberkommend. Fast reine Schwarzkirsche mit Herzkirsche. Dann erst kommt hochreife Brombeere, Cassis, Salz, Gesteinsmehl, dunkle Erde. Dunkle, fast schwarze Pralinen mit leicht bitterem Nachhall. Orangenschale, Mango. Aber enorm saftig. Trotz fleischiger Mitte finessereich und mit großer Feinheit daherkommend. Ein Spaßmacher auf sehr hohem Niveau. Ein Terroir wie Clos Fourtet und fast noch überlegen. Clos St. Martin wurde gerade erst an Clos Fourtet verkauft, es steht zu befürchten, dass es ihm dereinst einverleibt wird und als seperater Wein verschwindet. Einer der Top-Werte 2012! Und so wie es in Pomerol meine 4 Musketiere = Lieblingsweingüter gibt, also eine grandiose und traditionelle Machart zu genialen Preisen, so ist das in Saint Emilion ein vierblättriges Kleeblatt: 4 geniale und weitestgehend unentdeckte Überflieger: Clos Saint Martin, Jean Faure, Lafon La Tuillerie und Tour Perey. 94-96/100

Katalog über: Chateau Clos Saint Martin Grand Cru Classe

-- Katalog: -- Gerstl: Ein Fruchtbündel wie man es seit vielen Jahren kennt, zeigt ungewöhnlich viel Frische, enorme Konzentration wie immer, ebenso Tiefe und Komplexität. Am Gaumen kommt er so leichtfüssig daher, wie kaum je zuvor, das ist eine richtige Delikatesse, hei der fein, die Konzentration ist vielleicht nicht ganz so enorm wie in den letzten Jahren, aber immer noch enorm, feste Tanninstruktur, ein ziemlich wilder Kerl, hat aber auch Charme. 19/20

Internet über: Chateau Clos Saint Martin Grand Cru Classe

-- Internet: -- NM: This is one of my favourite Saint Emilion wines. Here, there are already lush, ripe but well-defined fresh strawberry and kirsch scents that are opulent but controlled. The new oak certainly gives it lift. The palate is well balanced with supple tannins, fine acidity and a very generous, focused finish that it long and tender. I do hope that now that it has been sold to the Cuvelier family, they will keep this gem of a vineyard to twinkle on its own. 92-94/100 -- RG: 70 % Merlot, 20 % Cabernet Franc, 10 % Cabernet Sauvignon. Extrem dunkles Purpur mit lila und violetten Reflexen. Ein Traumbouquet, viel Cassis, dunkle Edelhölzer, schwarze Pralinen, alles eher im schwarzbeerigen Bereich. Wahrlich eine Grand-Cru-Nase! Im Gaumen zwischen kräftig und samtig, auf alle Fälle eine intensive Konzentration zeigend. Eine pfeffrig, rassige Variante und somit mehr Kraft wie Charme - zumindest im Moment. Langes Leben! Leider ist es vielleicht eine Frage der Zeit, wie lange es diesen Cru noch gibt. Denn alle Reifer-Domainen wurden von den Cuveliers aufgekauft. Und somit könnte dieses Bijou leider auch in den anliegenden Clos Fourtet passen. Wie der Grandes Murailles aus der gleichen Akkuisition. 18/20

Mein Winzer

Clos Saint Martin

Clos Saint Martin ist mit seinem 1,3 Hektar großen Weinberg hinter der Kirche von Saint Martin ein winziges Weingut im Saint Emilion. Clos Saint Martin liegt direkt in der Stadt, auf dem Kalksteinplateau und wie der Name schon verrät, umgeben von einer Natursteinmauer. Der lehmige Kalksteinboden ist...