Chateau Clos Dubreuil Grand Cru

Clos Dubreuil

Chateau Clos Dubreuil Grand Cru 2018

voluminös & kräftig
tanninreich
97–100
100
2
Merlot 80%, Cabernet Franc 20%
5
rot
Trinkreife: 2028–2062
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 97–100/100
Gerstl: 19/20
Gabriel: 19/20
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Clos Dubreuil Grand Cru 2018

97–100
/100

Lobenberg: Das ist das zweite, absolut angesagte Weingut der Familie Trocard in Saint-Emilion. Der Wein steht auf dem Kalksteinplateau oberhalb von Fombrauge, direkt oben auf der Kuppe, am Rande St Émilions gelegen, kurz vor Castillon. Benoit Trocard wohnt dort persönlich. Es gibt täglichen Kontakt zu den Reben. Nur 7 Hektar. Kalkstein mit Lehm darüber, dies ergibt immer wuchtige Weine. Alte Reben, er kaufte das Ganze Hektar für Hektar alte Reben. 85% Merlot und 15% Cabernet Franc. Der Ansatz ist allerdings ein total anderer wie bei Clos de la Vieille Eglise in Pomerol. Hier verwendet Benoit doch einen großen Anteil neuen Holzes (70%). Die Weine haben aber auch dementsprechend viel Power und Säure hier oben. Im Jahr 2018 aber auf Grund der hohen Temperaturen auch hier oben noch weicher, reifer, wie ein schwarzer Samtteppich, ein bisschen Pomerol-artig, sehr üppig, Lakritze und Veilchen. Keine Bitterstoffe, sondern nur viel Schub, aber eben auch wie immer hier ein sehr moderner Blockbuster Stil. Mit den satten Tanninen und der Konzentration ein Wein für die Ewigkeit. Das Gute an 2018 ist, dass das Tannin butterweich ist, zwar reichlich vorhanden, aber viel geschliffener und polierter, tänzelnder. Und trotzdem kommt unglaublich viel reiche, schwarze Süße mit Veilchen-beladener Lakritz-Frucht. Dann ein harmonisches, balanciertes Finale. Der Nachhall ist lang, aber eher fein, wieder mit Veilchen. Der Wein macht viel Freude, gefällt mir sehr gut. Man muss ihm etwas Zeit geben, aber das wird einmal eine ganz große Delikatesse werden. Benoits bisher berster Clos Dubreuil und ein großer Wein. Aber bitte Geduld! 97-100/100

19
/20

Gerstl über: Chateau Clos Dubreuil Grand Cru

-- Gerstl: Hier erstaunt es nicht, dass schon der Duft eine immense Konzentration aufweist. Am Gaumen zeigt er sich erstaunlich elegant, ja sogar beinahe schlank. Wunderbar suss, feine Frische, so leichtfüssig war er selten, aber erstaunlicherweise kann er den unglaublichen Franc la Rose nicht vergessen machen.19/20

19
/20

Gabriel über: Chateau Clos Dubreuil Grand Cru

-- Gabriel: -- Gabriel: 80% Merlot, 20% Cabernet Franc, 38 hl/ha, 15.5% vol. Alkohol. Konzentriertes, kräftiges, fruchtiges, üppiges, cremiges Bouquet, Amarenakirschen, Brombeergelee, Haselnusscreme, schwarze Pralinen, Vanille, Mocca, Kokos. Üppiger, cremiger, fruchtiger Gaumen mit kräftiger, süsser Frucht, samtener, dichter, molliger Struktur, sehr viel feinem Tannin, kräftiger, vielfältiger Aromatik, sehr langer, dichter, cremiger Abgang. 19/20

Mein Winzer

Clos Dubreuil

Clos Dubreuil als Garagenweingut zu bezeichnen wäre fast noch übertrieben.

Diesen Wein weiterempfehlen