Clos de l'Oratoire

Chateau Clos de l’Oratoire Grand Cru Classe 2018

voluminös & kräftig
tanninreich
94–95
100
2
Merlot 85%, Cabernet Franc 15%
5
rot
Trinkreife: 2025–2044
Verpackt in: 6er OHK flach
3
Lobenberg: 94–95/100
Jeb Dunnuck: 95+/100
Galloni: 95/100
Winespectator: 94–97/100
Suckling: 94–95/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Clos de l’Oratoire Grand Cru Classe 2018

94–95
/100

Lobenberg: Clos de L'Oratoire ist das zweite Saint Émilion Weingut von Stephan Graf Neipperg von Canon la Gaffelière. Die rund 13 Hektar des Clos de l'Oratoire liegen auf der Anhöhe nordöstlich von Saint-Émilion. Sein Terroir aus Fronsac-Molasse besteht aus einer sandigen Unterschicht und tonhaltigem Unterboden und eignet sich damit besonders gut für den Anbau von Merlot, der 80 % des Sortenbestands ausmacht. Clos L’Oratoire braucht immer etwas mehr Wärme und Trockenheit, um zur Form aufzulaufen. In schwierigen Jahren ist Clos de L’Oratoire häufig etwas grün und gemüsig, 2018 passt es aber sehr schön. Reiche Beerenfrucht, aber nicht zu wuchtig, nicht überreif, schön fein bleibend. Sehr stimmiger Mund, ziemlich pikant mit gutem Druck, auch gute Mineralität zeigend. Sehr fein, sehr lang. Die Tannine sind seidig geschliffen, dazu schöne salzige, kraftvolle Mineralik als Unterbau. 2018 Clos Oratoire hat durchaus einen Hang zu Höherem, für mich bisher der beste Oratoire, den ich je probiert habe. Wir müssen abwarten, denn das bessere ist häufig der Feind des Guten und in diesem Preisbereich gibt es unglaubliche Konkurrenz. Aber ich attestiere dem Wein auf jeden Fall große Klasse in seiner mineralischen Reife und Länge. Gefällt mir sehr gut, schicker Wein. 94-95/100

95+
/100

Jeb Dunnuck über: Chateau Clos de l’Oratoire Grand Cru Classe

-- Jeb Dunnuck: The team of Stephan von Neipperg knocked it out of the park in 2018, producing a brilliant lineup of wines. The 2018 Clos De L'Oratoire checks in as 85% Merlot and 15% Cabernet Franc that was brought up in 45% new French oak. As with most of the new releases here, it has a crunchy, vibrant style in its blue fruits, scorched earth, violets, cedarwood, and dried flower-like aromas and flavors. Beautifully balanced, pure, elegant, and seamless, this incredibly classy Saint-Emilion is going to benefit from 4-5 years of bottle age (if not longer) and evolve for 30 years in cold cellars. It's certainly in the running for the finest vintage I've tasted. 95+/100

95
/100

Galloni über: Chateau Clos de l’Oratoire Grand Cru Classe

-- Galloni: The 2018 Clos de l'Oratoire is an absolutely gorgeous wine that needs quite some time to release all of its aromatic intensity, nuance and energy. Bright floral notes soar over a core of dense, red-toned fruit as the 2018 gradually shows off its considerable allure. The 2018 is vivid and striking, with character to burn. 95/100

94–97
/100

Winespectator über: Chateau Clos de l’Oratoire Grand Cru Classe

-- Winespectator: Features seamlessly layered dark currant, fig and boysenberry fruit, infused liberally with a tobacco note and backed by a long, smoldering finish. Latent energy keeps this going. An impressive young wine. 94-97/100

94–95
/100

Suckling über: Chateau Clos de l’Oratoire Grand Cru Classe

-- Suckling: A tangy and tight red with blackberry and black-olive character. Hint of dark chocolate. Medium to full body and firm, tight tannins. Fresh and energetic dark fruit. 94-95/100

Mein Winzer

Clos de l’Oratoire

Obwohl sich der Weinberg des Clos de l’Oratoire nicht in so guter Lage befindet wie manch anderer im Saint Emilion, sondern nordöstlich der Stadt auf sehr leichtem Sandboden, der aber keinen besonders guten Wasserabzug hat, entstehen hier unter der Regie von Stephan von Neipperg wunderbare...

Diesen Wein weiterempfehlen