Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2021

Canon La Gaffeliere

Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2021

BIO

Holzkiste

voluminös & kräftig
tanninreich
96+
100
2
Cabernet Franc 45%, Merlot 35%, Cabernet Sauvignon 20%
5
rot
Trinkreife: 2028–2060
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 96+/100
Rene Gabriel: 19/20
Decanter: 95/100
Yohan Castaing: 94–96/100
Galloni: 94–96/100
Suckling: 94–95/100
Parker: 93–95/100
Revue du Vin de France: 93–95/100
Jeb Dunnuck: 93–95/100
Jeff Leve: 93–95/100
Gerstl: 19/20
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2021

96+
/100

Lobenberg: Die Cuvée von Canon la Gaffelière in 2021: 45 Prozent Cabernet Franc, 35 Prozent Merlot und 20 Prozent Cabernet Sauvignon. Unfassbar süße, seidig-elegante Nase, süßer Kirschsaft mit Himbeerunterlage pur. Ein bisschen Eukalyptus und Minze. Das ist ein zum Reinspringen schöner, fast sexy anmutender Stoff. Soo schicke, dichte, fein verwobene Nase! Am Gaumen kann ich gar nicht glauben, dass ich hier einen 2021er im Glas habe. Diese dunkle, süße, immens hedonistische Kirschfrucht erinnert fast eher an 2018. Aber eben nicht so dicht und fett wie 18, wir haben hier deutlich mehr Finesse. So samtig, fein, seidig und voll auf der saftigen Kirschfrucht laufend. Das ist ein Leckerli erster Güte, dabei aber auch gut strukturiert und mit dem nötigen Frischekick. Sehr, sehr schick! 96+/100 *** Canon La Gaffelière ist das Stammweingut von Graf Neipperg, der mit Clos de l´Oratoire, d´Aigulihe und La Mondotte noch drei andere Châteaux am rechten Ufer sein Eigen nennt. Hier direkt jenseits der Bahnlinie an den unteren Hangausläufern von Saint-Émilion gelegen. Die Reben stehen auf Böden mit einem hohen Anteil an sandigem Kies. Canon La Gaffelière liegt in direkter Nachbarschaft zu Petit Gravet Ainé. *** Wie in den meisten Regionen Europas lautet der Tenor auch in Bordeaux »2021 - zurück zur Klassik!«. Nach mehreren warmen Jahren in Folge kommt 2021 hier mit genialer kühler Eleganz und niedrigen Alkoholwerten um die Ecke. Sehr schick, fein, dabei aber auch so spannungsgeladen – ein absolutes Traumjahr für Finesse-Trinker. Die Weine zeigen viel aromatischen Fruchtdruck bei wirklich reifer Tanninstruktur durch die längere Vegetationsperiode. Ein großes Aufatmen unter allen Winzern, denn das Ergebnis ist quasi die Entschädigung für die harte Arbeit im Weinberg, die die Natur von Anfang bis Ende des Jahres von allen Beteiligten abverlangt hat. Hohe Niederschläge zu Beginn des Jahres, was gleichzeitig aber auch ein Segen für die trockenen Böden war. Dann nochmal ein Temperaturtief im April, schon nach dem Austrieb. Das Bordelais hat es aber nicht ganz so hart getroffen, die Frostschäden waren hier im Mittel nicht so verheerend wie in anderen Teilen Frankreichs, deshalb sind die Erträge insgesamt doch noch zufriedenstellend. Der Merlot ist außerordentlich edel, mit bemerkenswert konzentrierter Frucht, während der Cabernet unglaublich intensiv und frisch ist, was dem Jahrgang große Eleganz verleiht. Vielleicht in einer Reihe mit 2008, 2012 und 2014 mit seinen jung schon so verführerisch zugänglichen Weinen, die aber auch noch eine lange Zukunft vor sich haben.

19
/20

Rene Gabriel über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Rene Gabriel: Frisches, kräftiges, mineralisches, komplexes Bouquet, Erdbeeren, Johannisbeeren, Minze, zart Eukalyptus, zart Edelhölzer. Dichtverwobener, eleganter, frischer, fein konzentrierter Gaumen mit feiner, cremiger Frucht, viel sehr feinem Tannin, konzentrierter, vielfältiger, frischer Aromatik, dichter, eleganter Struktur, sehr langer, kräftiger, frischer Abgang mit vielen Rückaromen. 19/20

95
/100

Decanter über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Decanter: This has a gorgeous herbal-fruity nose, scented, fresh and lively with raspberry leaf. Impactful on the palate straight away - the fine-grained tannins hit the mouth and expand slowly alongside the liquorice spice and dark berry fruit with violet aromas. It's direct and linear at the moment, taut, and driven in one line. You feel it's coiled up ready to spring with strawberry fruit and the Cabernet aspects coming through. It's delicately textured, the mouthfeel is light and bouncy while the flavours slowly expand vertically. Touches of sweetness, bitterness and minerality appear adding interest from start to finish. I love the clarity you get. Impactful and full of complexity. Will be lovely to taste this in bottle. 5% more Cabernet Franc and 5% Cabernet Sauvignon than usual as some Merlot was lost to frost and mildew. A production of 98% grand vin. 95/100

94–96
/100

Yohan Castaing über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Yohan Castaing: Nicht realisierte Assemblagen. Sehr frisch mit herrlichen Noten von Brombeeren, schwarzen Johannisbeeren, Veilchen, Frühlingsblumen und einem schönen Minzaroma ist das Bouquet von Canon-La-Gaffelière prachtvoll. Im Mund schöne samtige Tannine, ein gerades Gerüst und auf der Länge eine schöne Präsenz von perfekt gereiften und kontrollierten Cabernets. Luftig und elegant. Bravo! (Übersetzt mit DeepL) 94-96/100

94–96
/100

Galloni über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Galloni: The 2021 Canon La Gaffelière is striking. Aromatic and expressive, with no hard edges, the 2021 impresses with its balance and overall harmony. All the elements are so nicely integrated. Crushed red berry fruit, white flowers, mint, rose petal and orange zest all race through this super-appealing, mid-weight Saint-Émilion. The 2021 is so well put together. It's is such a sensual wine. 94-96/100

94–95
/100

Suckling über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Suckling: Lovely, perfumed character with cherries, spices and flowers. Medium-bodied, firm and polished with solid tannins and a fresh finish. Pure. Light coffee and walnut. Well crafted. 94-95/100

93–95
/100

Parker über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Parker: The 2021 Canon la Gaffelière is beautiful, bursting from the glass with aromas of rose petals, lilac, sweet berry fruit, burning embers and warm spices. Medium to full-bodied, seamless and elegant, with a fleshy core of fruit, lively acids and beautifully refined tannins, it's the highlight of the von Neipperg portfolio this year. Cabernet Franc, as usual, takes the lead. 93-95/100

93–95
/100

Revue du Vin de France über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Revue du Vin de France: A floral nose that derives from the cabernet franc component (45%). The palate reveals the inherent energy of this vintage. Delicately sappy, with powdery tannins born on a sensation of freshness, this has a vibration that makes one think of wines from mountanous terrain. 93-95/100

93–95
/100

Jeb Dunnuck über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Jeb Dunnuck: One of the gems out there, the 2021 Château Canon-La-Gaffelière is well worth seeking out. Giving up ample blue fruits, medium to full-bodied richness, ripe tannins, and complex, pure aromatics of violets, iron, and tobacco, it shines for its balance and elegance while bring terrific depth of fruit. Count me impressed. 93-95/100

93–95
/100

Jeff Leve über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Jeff Leve: On the nose, you find cigar wrappers, spearmint, flowers, leafy herbs, red fruits, and spices. Fresh, crisp, elegant, bright, chewy, and chalky on the palate, this is what modern classic Bordeaux is all about. The wine finishes with sweet, red fruits before moving to the intense minerality and spicy notes in the backend. Blending 45% Cabernet Franc, 35% Merlot, and 20% Cabernet Sauvignon, 13% ABV. The blend represents the highest portion of Cabernet in the blend. Yields were only 30 hectoliters per hectare due to frost and mildew. The harvest took place, September 28 – October 14. Drink from 2025-2048. 93-95/100

19
/20

Gerstl über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Gerstl: Welch herrlicher fruchtiger Schwall, welcher einem hier entgegenströmt. Hier scheint alles versammelt, was es an Fruchtaromen gibt - Kirsche, Brombeere, Cassis, Erdbeere, Himbeere und zart würziger Hintergrund. Hier steckt erstaunlich viel Kraft im Wein und man könnte in keiner Weise meinen, dass der Wein aus einem herausfordenden Jahrgang stammt. Animierend saftig mit sehr schöner Balance am Gaumen. Jetzt kommen die Fruchtaromen wieder herrlich zur Geltung und verströmen überall ihren Charme. Säure und Gerbstoffe bilden eine sehr schöne Struktur und verschaffen dem Wein einen saftigen und cremigen Trinkfluss. Ein Canon La Gaffelière welcher sehr viel Genuss bietet. 19/20

Mein Winzer

Canon la Gaffeliere

Chateau Canon la Gaffeliere gehört seit seiner Übernahme durch Stephan von Neipperg ganz sicher zu den Stars des Saint Emilion. Der größte Teil seiner 19 Hektar Rebflächen liegt auf flachem Gelände mit Sandboden am Fuß der Hänge. Zu den Veränderungen, die den Erfolg des Weingutes bedingen, gehört...