Canon La Gaffeliere

Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2018

BIO

voluminös & kräftig
tanninreich
97–98
100
2
Merlot 50%, Cabernet Franc 35%, Cabernet Sauvignon 15%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2027–2057
Verpackt in: 6er OHK flach
3
Lobenberg: 97–98/100
Gerstl: 20/20
Pirmin Bilger: 20/20
Galloni: 97/100
Suckling: 96/100
Gabriel: 19/20
Weinwisser: 19/20
Winespectator: 95–98/100
Wine Cellar Insider: 95–97/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2018

97–98
/100

Lobenberg: Canon La Gaffeliere Saint Emilion 2018 Château Canon La Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.BChateau Canon la Gaffelière gehört seit seiner Übernahme durch Stephan von Neipperg ganz sicher zu den Stars des Saint Emilion. Der größte Teil seiner 19 Hektar Rebflächen liegt auf flachem Gelände mit lehmigen Sandböden am Fuß der Hänge. Den größten Qualitätssprung machte Chateau Canon la Gaffelière nach 1997, als es Graf Neipperg gelang, den talentiertesten und heute wahrscheinlich besten Berater und Önologen Saint Emilions, Stephane Derenoncourt, für seine Güter zu gewinnen. In diesem Gut braucht es, wie bei Oratoire auch, eine gewisse Wäre, um zur Klasse aufzulaufen, andererseits wird es auch problematisch, wenn es zu heiß wird, hier ist man schon ziemlich auf gutes Wetter angewiesen. Dann kann es aber groß werden. Inzwischen hat man sich weiterentwickelt und sich nach 20125 vom Berater Derenoncourt wieder getrennt. Und so geht es weiter nach oben. Die Nase ist traumhaft, weil sie eine so große Feinheit zeigt, weil sie gar nicht diese leichte Überreife zeigt, die ich erwartet hatte. Sondern feine, fast helle Schwarzkirsche, feinste Lakritze darunter, verspielt. Kaum Veilchen, traumwandlerisch in seiner kirschigen Verspieltheit. Im Mund deutlich tiefer, deutlicher intensiver, deutlich mehr Schub, reife Aromatik, aber nichts Überreifes. Hier hat man das schon ziemlich gut getroffen. Schwarze Kirsche, Brombeere, Cassis, alles zu vermählen in reichlichen, aber seidigen Tanninen. Das Ganze ist schon sehr stimmig, hier passt alles. Ich fand zwar, dass es durchaus noch grandiosere St Émilions gab, aber ich attestiere diesem Canon La Gaffelière zu den Besten der Geschichte zu gehören. Das ist ein ausgesprochen guter Saint Emilion. 97-98/100

20
/20

Gerstl über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Gerstl: Der überrascht mit Feinheit und Eleganz, neben dem fast etwas lauten Oratoire wirkt er beinahe schlicht, was für ein irre feines, superelegantes, edles und sinnliches Weinparfüm. Am Gaumen geht es in diesem Stil weiter, das ist einfach nur pure Raffinesse, dennoch ist die Konzentration enorm, da ist eine immense Aromenfülle und alles ist von vollendeter Perfektion und Präzision, das ist für mich klar der grösste CLG, den ich kenne, wenn nicht sogar der Grösste. 20/20

20
/20

Pirmin Bilger über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Pirmin Bilger: Verführerisch sinnliche rotbeerige Fruchtaromatik steigt aus dem Glas. Johannisbeere, Erdbeere, Kirsche dazu Anflüge von Brombeere und Pflaume. In diesen 18er Bordeaux's ist einfach enorm viel Frische drin. Das ist schon fast minzig äthersiche kühle Aromatik, aber gleichzeitig auch viel reife Frucht. Es macht einfach so unglaublich viel Spass diese Weine zu verkosten. Am Gaumen prästentiert er sich dicht und saftig mit hochreifer Frucht und gewaltig viel Druck. Die Struktur ist unglaublich feingliederig und man hat das Gefühl den Wein gleich trinken zu können. Diese Energie, welche in diesem Jahrgang steckt ist einfach unglaublich faszinierend und genüsslich. 20/20

97
/100

Galloni über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Galloni: The 2018 Canon La Gaffelière is bright, punchy and full of character, just as it was from barrel. Sage, blood orange, mocha and spice add pretty aromatic top notes to a core of inky red/purplish berry fruit. All the elements are so well balanced in this super-expressive Saint-Émilion. Bright floral and savory Franc notes punctuate the salivating finish, mineral-drenched finish. The 2018 needs a lot of air to open, but when it does, it is dynamite. 97/100

96
/100

Suckling über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Suckling: Fantastic depth and richness to the nose with plums, mushrooms, bark and some mahogany. Full-bodied, tight and focused with very fine tannins and a long, creamy finish. Lovely polish, balance and clarity. Drink after 2025. 96/100

19
/20

Gabriel über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Gabriel: (50% Merlot, 35% Cabernet Franc, 15% Cabernet Sauvignon, 35 hl/ha) Konzentriertes, komplexes, frisches, mineralisches Bouquet, Erdbeergelee, Damassinepflaumen, Korinthen, Lakritze, Schiefer, Feuerstein, fein schwarzer Pfeffer, zart Eukalyptus. Dichtverwobener, eleganter, vielschichtiger Gaumen mit dichter, samtener, süsser Frucht, viel feinem Tannin, fein muskulöser, cremiger Struktur, vielfältiger, konzentrierter, frischer Aromatik, sehr langer, dichter, fein üppiger Abgang mit vielen Rückaromen. Kann noch zulegen. 19/20

95–98
/100

Winespectator über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Winespectator: A bright, mineral-driven style in the making, with the chalky aspect leading the way, quickly followed by a racy stream of red currant, raspberry and cherry coulis flavors. Has the grip of the vintage, but this is piercingly focused in feel. 95-98/100

95–97
/100

Wine Cellar Insider über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Wine Cellar Insider: Full-bodied, graceful and sensuous, this wine is packed with layers of luscious fruits. The purity of the berries stands out this year, as does the length, density and energy. In the finish you will find velvety plums, cherries, licorice, chocolate and spice. The wine was made from a blend of 55% Merlot, 35% Cabernet Franc and 10% Cabernet Sauvignon, reaching 14% alcohol, the harvest took place September 17 to October 4. 95-97/100

Mein Winzer

Canon la Gaffeliere

Chateau Canon la Gaffeliere gehört seit seiner Übernahme durch Stephan von Neipperg ganz sicher zu den Stars des Saint Emilion. Der größte Teil seiner 19 Hektar Rebflächen liegt auf flachem Gelände mit Sandboden am Fuß der Hänge. Zu den Veränderungen, die den Erfolg des Weingutes bedingen, gehört...