Canon La Gaffeliere

Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2017

Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2017
StilStil
voluminös & kräftig
tanninreich
RebsorteRebsorte
Merlot 60%
Cabernet Franc 30%
Cabernet Sauvignon 10%
BewertungBewertung
Lobenberg 95-96/100
Suckling 94-95/100
Jeb Dunnuck 92-94+/100
Gerstl 19/20
WeinWein
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2025 - 2045
Verpackt in: 6er OHK
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Saint Emilion
Allergene
Sulfite

  • 148,50 €

1,5 l · 34756H

99,00 €/l

Subskription

Sie kaufen diesen Wein vor der Markteinführung zum besonders günstigen Preis.

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Nur noch 4 Artikel verfügbar

Subskription: Auslieferung im Herbst 2020.


Alle Weine von Canon La Gaffeliere

Abfüller - Canon La Gaffeliere, , 33330 St. Emilion, FRANKREICH


Lobenberg

Lobenberg über:
Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2017

95-96/100
Lobenberg: Die Rebsortenzusammensetzung 2017: 60% Merlot, 30% Cabernet Franc, 5% Cabernet Sauvignon. Ernte ab dem 18. September. Gut 30 Tage Fermentation, 60% neues Holz. Die Böden bestehen aus Sand auf kalkhaltigem Lehm. Die Umstellung auf biologischen Weinbau hat dazu geführt, dass die Aromatik des Canon la Gaffelière sich in den letzten 5-6 Jahren deutlich verändert hat. Sie ist deutlich feiner geworden. Weniger schwer, viel frischer. Minze dominiert heute. Auch hier Cabernet Franc ganz vorne dabei. Reife, gekochte Himbeere und trotzdem extrem feine, von Beerenfrüchten herrührende Säure. Große Feinheit ausstrahlend, extrem aromatisch. Sehr komplex und breit aufgestellt. Die Brombeere ist nie fett, die Johannisbeere ist süß. Himbeere vermählt sich mit Brombeere. Das passt perfekt und ist trotzdem frisch. Das zeigt fast ein bisschen super reife Rhabarber, reife Orange und Grapefruit. Schon 2015 hat diese Dynamik, Strahlkraft und Spannung. Auch 2017 war wie die meisten Weine durch den doch starken Frost beeinträchtigt. Das Ergebnis ist nur 16 hl/h. Die Stilistik von 2015 und 2016 wird hier weitergeschrieben. Stephan Neippberg ist auf einem hervorragenden Weg in die Feinheit. Burgund und Loire. Das zieht sich wie ein roter Faden durch seine Cuvees der letzten Jahre. Ich glaube mit 2014 wurde die große Wende eingeleitet. Und heute kann ich sagen, dass ich inzwischen großer Fan seiner Weine bin, weil sie so unendlich schick und fein sind. 2017 ist in der Nase wärmer, runder und noch zarter als 2016. 2016 hatte einfach mehr Druck und Spannung. 2017 ist ready to drink. Man mag reinspringen in diese schöne Kirsch-/Himbeerigkeit. Alles geschuldet der verringerten Extraktion. Hier wird nicht mehr hart gearbeitet. Hier werden kleinste Erträge einfach extrem schonend fermentiert. Im Mund hat der 2017er dann aber schon ein bisschen die Faust im Samthandschuh. Wow, die Augen ziehen sich fast zusammen. Der Wein ist so lang. Bleibt minutenlang haften. Salz, Kalkstein. Obwohl der Untergrund von Canon La Gaffeliere ja eben nicht auf dem Plateau liegt. So haben wir eben auch einen Teil kiesiger und sandiger Böden. Daraus resultiert natürlich die große Feinheit. Aber diese große mineralische Länge ist schon dem Terroir Abdruck geschuldet, sowie dieser enorm vorsichtigen Vinifikation von großem Lesegut, von winzigen Erträgen. Der Wein ist konzentriert, hoch intensiv, aromatisch auf Himbeere und Kirsche laufend und gleichzeitig unheimlich fein und verspielt. Hinzu kommt die frühe Zugänglichkeit. 2016 war dagegen zusätzlich ein Riese in schicker Eleganz und im druckvollen Unterbau. Diesen Druck hat 2017 nicht. Dafür ist er aber noch charmanter, ohne dabei an Intensität einzubüßen. Das gefällt mir extrem gut. Ich kann ihn nicht so hoch bewerten wie 2016, aber als super leckeren Saint Emilion nehme ich ihn auf in meine Lieblingsgüter, weil er so seidig, so süffig und trotzdem individuell ausdrucksstark ist. Toller Erfolg. 95-96/100
Suckling

Suckling über:
Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2017

94-95/100
-- Suckling: This is really excellent for the vintage with wonderful density of fruit in terms of plum liqueur and creme de cassis. The palate’s plush but velvety with round tannins and a long finish. Should drink fabulously when young. So generous but silky and dialed-in. 94-95/100
Jeb Dunnuck

Jeb Dunnuck über:
Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2017

92-94+/100
-- Jeb Dunnuck: A blend of 60% Merlot, 30% Cabernet Franc, and the rest Cabernet Sauvignon, aged in 55% new French oak, the 2017 Canon-la-Gaffelière offers a Burgundian mineral-laced bouquet of crushed flowers, forest floor, earth and both black and blue fruits. It has sensational purity, moderate depth, building tannin, and a great finish. It’s certainly one of the fresher, more vibrant wines in the vintage, and the tannins will need to be watched, but its purity and elegance are something. I suspect the cellar will be your friend and it should be long-lived. Tasted twice. 92-94+/100
Gerstl

Gerstl über:
Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2017

19/20
-- Gerstl: Hier wurden immerhin 16hl/Ha geerntet. Sehr noble, ausdrucksstarke Nase, total schwarzfuchtig, strahlt Frische und Süsse aus, eine reiche, tiefgründige vielfältige Duftnote. Auch hier dominiert die Frische, immer begleitet von genialer Extraktsüsse, die Tannine sind präsent, aber sehr gut integriert, das ist eine ganz andere Stilistik, als man sie von diesem Weingut kennt, mir gefällt das ausserordentlich gut, das ist ein sensationeller Rassekerl, und da sind auch Raffinessen ohne Ende, ein superspannder Wein, voller Energie, der vibriert förmlich, das ist ein echtes Meisterwerk, ein Zusammenspiel von wilder störrischer Natur und leidenschaftlich fanatischem Winzer. 19/20
Mein Winzer

Canon la Gaffeliere

Chateau Canon la Gaffeliere gehört seit seiner Übernahme durch Stephan von Neipperg ganz sicher zu den Stars des Saint Emilion. […]

Zum Winzer
  • 148,50 €
Nur noch 4 Artikel verfügbar

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 99,00 €/l

Ähnliche Produkte