Canon La Gaffeliere

Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2015

Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2015
RebsorteRebsorte
Merlot 55%
Cabernet Franc 37%
Cabernet Sauvignon 8%
BewertungBewertung
Winespectator 96/100
Suckling 96-97/100
Gabriel 19/20
Lobenberg 97-98+/100
Parker 97/100
Gerstl 19+/20
Galloni 97/100
Jeb Dunnuck 95/100
International Wine Report 96/100
WeinWein
Rotwein
barrique
14,0% Vol.
Trinkreife: 2020 - 2045
Verpackt in: 6er OHK
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Saint Emilion
Allergene
Sulfite

  • 151,30 €

1,5 l · 28299H

100,87 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Alternative Produkte anzeigen

Nicht auf Lager

Alle Weine von Canon La Gaffeliere

Abfüller - Canon La Gaffeliere, , 33330 St. Emilion, FRANKREICH


Winespectator

Winespectator über:
Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2015

96/100
-- Winespectator: Dark and winey, with currant paste and fig notes backed by slightly briary grip and an ample dose of toast. There’s good energy here and nice vivacity, despite the darker profile today, and this should easily round into form after the élevage. 96/100
Suckling

Suckling über:
Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2015

96-97/100
-- Suckling: Very tight yet shows wonderful cream and lemon rind texture. Full and powerful with walnut and spice character. Linear and focused. 55% merlot, 37% cabernet franc and 8% cabernet sauvignon. 96-97/100
Gabriel

Gabriel über:
Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2015

19/20
-- Gabriel: 55 % Merlot, 38 % Cabernet Sauvignon, 7 % Cabernet Franc. 39 hl/ha. Sattes Purpur-Granat. Es ist vielleicht doof zu schreiben, dass ein Wein in erster Linie nach kaltem Schwarztee duftet, aber,wenn man den besten seiner Klasse meint, dann kann es keine Beleidigung sein. Im zweiten Ansatz; Lakritze, Vanillemark, Korinthen und eine reife Frucht, welche sich aber nicht in eine unbändige Süsse hineinsteigert, auf alle Fälle kann man hier von vollreifen Beeren sprechen. Im Gaumen gross, legendäre Tannine, die dem Körper eine mächtige Körperstatur verleihen, nachhaltiges, minutenlanges Finale. 19/20
Lobenberg

Lobenberg über:
Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2015

97-98+/100
Lobenberg: 55% Merlot, 38% Cabernet Franc, 7% Cabernet Sauvignon. Hohe Pflanzdichte und komplett biologisch bearbeitet, sogar organisch zertifiziert. Erntezeitpunkt war vom 19. September bis 6. Oktober. Die Weinberge sind dicht gepflanzt und überwiegend Selection Massale aus eigenen Reben. Stephan Neipperg versucht, anders als viele Biowinzer, auch die Einbringung von Kupfer drastisch zu reduzieren. Die Einbringung pro Hektar und Jahr ist hier inzwischen auf unter 1,4 Kilo, was ein extrem geringer Wert ist, bisher ein unvorstellbar tiefer Wert und weniger als die Hälfte der bisher besten Biowinzer. Es ist bekannt, dass in Bio und in der Biodynamie Kupfer erlaubt ist, aber dass er in Wirklichkeit die Fruchtbarkeit der Böden und der Pflanzen und Tiere sowie die Schalenstruktur der Beeren stark beeinträchtigt. Kupfer führt zu mehr Botrytis und die phenolische Reife der Kerne und die Alkoholgrade weichen immer stärker von einander ab. Die Konsequenz ist bekannt, z.B. auch in der südlichen Rhône. Die Weine brauchen dort teilweise 15-16% Alkohol um überhaupt in Kern und Schale phenolisch reif zu sein. Diese Umstellung in der biologischen Arbeit ist der wirkliche Bioweg der Zukunft. Weg vom Kupfer, hin zu einer besseren Harmonie. Spritzmittel gegen Botrytis konnten unterlassen werden, sie verdünnen die Beerenhaut und schaffen Dysbalancen zwischen phenolischer und alkoholischer Reife. Wir kommen hier zu einer deutlich besseren phenolischen Reife bei gleichzeitig moderatem Alkohol von nur 13,5%. Der Ertrag liegt bei etwas über 35 Hektoliter pro Hektar. Der Untergrund ist Sand, Lehm und Argilo Calcaire, also auch deutliche Kalkeinsprengsel. Insgesamt ist es ein gutes Terroir, gilt aber nicht als das Beste. Neipperg brauchte bisher in der Vergangenheit immer gute Jahrgänge um hervorragende Weine zu erzeugen, in schwachen Jahren war es hier schon mal grenzwertig. Der 15er kommt aber leuchtend rüber mit einer Strahlkraft, wie ich sie in diesem Weingut bisher noch nicht hatte, auch weil er gleichzeitig so ultrafein ist. Eine dichte Wolke von reifer Zwetschge, ein Kirsch-Potpourri, feine schwarze Waldbeeren, Wachholder, Cassis, Maulbeere im Mund, dunkel und trotzdem ultrafein, die Tannine sind unvorstellbar geschliffen. Immer seidig und viel Charme zeigend. Beim zweiten und dritten Verkosten wird der Wein immer feiner. Die Nase verliert die reife Zwetschge und geht zu sehr einer feinen, ätherisch-schwarzen Kirsche über. Schöne blumige Nase mit Veilchen und deutlicher Einfluss von der Cabernet Franc. Im Mund ist er ein wirklicher Tänzer mit so viel Feinheit und nichts Grobem, was es hier in schwachen Jahren durchaus mal geben kann, sondern einfach poliert, fein und lang. Vielleicht fehlt der letzte Kick um zu den Top-Ten der Appellation zu gehören, aber für mich ist er der beste Canon la Gaffellière meiner Verkostungsgeschichte. Extrem feiner, balancierter Stoff mit toller, frischer, wunderbarer Säure. Das Famose ist die superbe Eleganz mit gleichzeitig großer Tiefe. Der Wein ist aber nicht konzentriert, sondern nur natürlich tief, lang und nachhaltig. 97-98+/100
Parker

Parker über:
Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2015

97/100
-- Parker: Composed of 55% Merlot, 38% Cabernet Franc and 7% Cabernet Sauvignon and aged in French oak, 55% new, for 17 months, the 2015 Canon la Gaffeliere features a deep garnet-purple color and a cedar-laced nose to begin, giving way to fragrant underlying scents of roses and violets with a core of crushed black currants, blackberries and Bing cherries plus hints of fallen leaves and dusty earth. Medium to full-bodied, the seductively perfumed red and black fruit fills the mouth, framed with plush tannins and plenty of freshness, finishing very long and minerally. 97/100
Gerstl

Gerstl über:
Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2015

19+/20
-- Gerstl: Stephan Neipperg: "Wir pflanzen nie mehr einen Klon, wir wollen nur noch Persönlichkeiten in den Weinbergen. Wenn man Klone hat, sind immer alle gleich, wir wollen aber Komplexität, die bekommt man nicht wenn nich jeder Rebstock anders ist." Wow, der kommt gewaltig aus der Tiefe, ist superedel, intensiv, komplex, vor allem aber fein, hochelegant, schwarze Kirsche und diese raffinierte blumige Art des Cabernet Franc. Am Gaumen beeindruckt wieder die Feinheit der Tannine, da sind enorme Massen von Tanninen, dann die Tiefe und die sagenhafte Komplexität, alles verspielt leicht und tänzerisch, ein Meisterwerk an Perfektion, gleichzeitig spannend, attraktiv und lecker, auch hier wieder einer der beste CLG, die ich kenne. 19+/20
Galloni

Galloni über:
Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2015

97/100
-- Galloni: The 2015 Canon La Gaffelière is deep, powerful and explosive. Seamless and captivating in the glass, it possesses magnificent richness, volume and intensity in every dimension. The Cabernet Franc, usually such a strong signature, is nearly buried by the sheer intensity of the Merlot fruit. Espresso, mocha, licorice and plum infuse the racy finish. The 2015 is going to need the better part of a decade to be expressive. Tasted two times. 97/100
Jeb Dunnuck

Jeb Dunnuck über:
Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2015

95/100
-- Jeb Dunnuck: --Jeb Dunnuck: From an incredible terroir just outside the village of Saint-Emilion and a blend of 55% Merlot, 38% Cabernet Franc and the balance Cabernet Sauvignon, the 2015 Canon-La-Gaffeliere is a beautiful, elegant, complex beauty readers should snatch up. Blueberries, violets/spring flowers, Asian spices, and a salty minerality all emerge from this full-bodied, yet elegant 2015 that has sweet tannin, a big mid-palate, and a great, great finish. Still tight and reserved, give bottle 3-5 years of bottle age and enjoy over the following two decades or more. 95/100
International Wine Report

International Wine Report über:
Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2015

96/100
-- International Wine Report: -- IWR: Château Canon La Gaffelière Saint-Émilion Grand Cru is an utterly compelling blend of 55% Merlot, 38% Cabernet Franc and 7% Cabernet Sauvignon. It begins with seductive aromas of ripe blackberries and dark cherries woven together with espresso, spices, violets and hints of loam which all take shape. Full-bodied and remarkably well structured, with beautifully polished tannins that define this wine. Simply stunning with incredible potential to age for many years, allow this some time. Stephan von Neipperg has been turning out some incredible wines and this is one of the most impressive. 96/100
Mein Winzer

Canon la Gaffeliere

Chateau Canon la Gaffeliere gehört seit seiner Übernahme durch Stephan von Neipperg ganz sicher zu den Stars des Saint Emilion. […]

Zum Winzer
  • 151,30 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 100,87 €/l

Ähnliche Produkte