Canon La Gaffeliere

Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2009

voluminös & kräftig
tanninreich
95–96
100
2
Merlot 55%, Cabernet Franc 35%, Cabernet Sauvignon 10%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2048
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 95–96/100
WS: 96/100
Gerstl: 19/20
Gabriel: 19/20
Parker: 95/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B 2009

95–96
/100

Lobenberg: Schwarz-Rubinrot. Sehr komplexe und vielfältige Nase mit Holunder, Blaubeere, schwarze Kirsche, süße Maulbeere, dann auch feine, rote Kirsche, alle mit hohem Extrakt, fast etwas ölig dicht, dennoch viel Rasse. Sehr feiner und zugleich rassig frischer Schwarzkirschen-Mund mit Flieder, Holunder, Rosenblätter, Johannisbeere. Sattes, poliertes Tannin und Holz, noch eine Spur spröde, besticht aber durch seine komplexe Vielfalt. Im Nachgang dann rote Kirsche, rote Johannisbeere und Brombeere und wieder diese schönen, floralen Noten, Rosenblätter, Praline, Nougat und Cranberry, auch Granatapfelkerne und Nutella. Ein sehr feiner, eleganter, geschliffener und sehr guter Saint Emilion voller Rasse und Finesse. Aber wie es passieren kann: Das Bessere ist der Feind des Guten, kann trotz der großartigen Kombination von Graf Neipperg und Derenoncourt nicht an die allererste Liga des wohl besseren Terroirs am Oberhang des Plateaus heran. Dennoch toller und fast großer Wein, braucht Zeit und hält lange. 95-96/100

96
/100

WS über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- WS: This is well-cloaked for now in roasted vanilla and espresso notes, but there’s ample, fleshy fig sauce and mulled blackberry fruit in reserve. The finish sports a long melted licorice snap feel. Dense, but beautifully polished and pure. For the cellar. Best from 2015 through 2030. 96/100

19
/20

Gerstl über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Gerstl: Der Duft ist oberflächlich gesehen gar nicht so eindrücklich, aber wenn man genau hinein riecht ist da gewaltig Komplexität im Spiel, schwarze Kirschen, feine Würze, schwarze Trüffel. Am Gaumen ein edler Klassiker, ich glaube so fein und raffiniert war dieser Wein noch nie, die Tannine sind wie Seide, das Aromenspiel intensiv, komplex aber vor allem leichtfüssig und raffiniert, was für ein delikater Wein, der schmilzt wie Butter auf der Zunge, das ist Klarheit und Präzision, Gradlinigkeit und Harmonie, dazu Charme ohne Ende, der Wein singt. 19/20

95
/100

Parker über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Parker: An intriguing blend of nearly 50% Merlot, a whopping 35% Cabernet Franc and the rest Cabernet Sauvignon (a somewhat unusual combination for this region), the 2009 reminds me of the 1990. A big, inky/purple-tinged wine with just over 14% natural alcohol, it exhibits exotic, flamboyant aromas of espresso roast, incense, sweet black cherries, black currants, licorice, asphalt, barbecue smoke, Christmas fruitcake and herbs. Full-bodied with silky tannins, luscious fruit, a hedonistic yet complex personality, low acidity, noticeable tannin and enviable purity, this head-turning beauty can be enjoyed over the next 15-20 years. 95/100

WW über: Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

-- WW: Sattes Purpur-Granat mit lila Schimmer. Vielschichtiges Bouquet, im fetten Merlot eine wunderschön eigenständige Cabernetwürze zeigend, schwarzbeerig-rauchige (vom Cabernet Sauvignon) sowie nussige und kräuterige Aromen (vom Cabernet Franc). Samtiger Gaumen dank seidiger Tannine, Kandis im süsslichen Extrakt, im langen, erhabenen Finale viel Irish-Moos-Ricolawürze. Eine Art 1998er, aber mit noch mehr Finessen! Gehört zu den grössten Jahrgängen dieses Weingutes. 19/20

Mein Winzer

Canon la Gaffeliere

Chateau Canon la Gaffeliere gehört seit seiner Übernahme durch Stephan von Neipperg ganz sicher zu den Stars des Saint Emilion. Der größte Teil seiner 19 Hektar Rebflächen liegt auf flachem Gelände mit Sandboden am Fuß der Hänge. Zu den Veränderungen, die den Erfolg des Weingutes bedingen, gehört...