Chateau Calon Segur 3eme Cru 2016

Calon Segur

Chateau Calon Segur 3eme Cru 2016

98–99
100
9
voluminös & kräftig, tanninreich
2
Cabernet Sauvignon 56%, Merlot 35%, Cabernet Franc 7%, Petit Verdot 2%
3
Lobenberg 98–99/100
Suckling 98–99/100
Quarin 98/100
Bettane 98/100
Gerstl 19+/20
Wine Enthusiast 95–97/100
Parker 95–97/100
5
Rotwein
barrique
14,0% Vol.
Trinkreife: 2025–2065
Verpackt in: 12er OHK
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Estephe
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Calon Segur, St. Estephe, 33180 St. Estephe, FRANKREICH


  • 185,00 €

inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

Lieferzeit ca. 7-14 Tage

lobenberg

Lobenberg über:Chateau Calon Segur 3eme Cru 2016

98–99
/100

Lobenberg: Das Weingut hat 55 Hektar, davon 45 Hektar in Produktion. 56% Cabernet Sauvignon, 35% Merlot, 7% Cabernet Franc, 2% Petit Verdot. Der Generaldirektor ist Laurent Dufau und seit ewigen Zeiten ist der Weinmacher Vincent Mellet. Önologischer Berater und Superstar des Medocs, der alle Premier Crus berät, ist Eric Boissenot. Eric Boissenot ist bekannt dafür, dass er Frische im Wein erhält. Er erntet nie zu spät, nie in Überreife. Das ist eigentlich sein Markenzeichen. Das Ganze wird gepaart mit immer sehr niedrigen Erträgen pro Pflanze. Das heißt Dichtbepflanzung. Hier sind wir inzwischen auf 8.000 Pflanzen pro Hektar. Natürlich alles per Hand gelesen. Zusätzlich danach händische und mechanische Sortierung der entrappten Beeren u.a. mit speziellen Rütteltischen und danach nochmal eine Handsortierung. Auf Calon Segur wird immer schon alles zu 100% entrappt, was im nördlichen Teil des Medoc durchaus Sinn macht, denn hier gibt es häufig auch etwas grüne Rappen. Der Jahrgang 2016 hat 14% Alkohol, eine totale Säure von 3,75 und anders als in anderen Jahren, ist hier die Assemblage 60% Cabernet Sauvignon, 18% Cabernet Franc, 20% Merlot und 2% Petit Verdot. Der pH-Wert liegt bei stattlichen 3,6. 20 Tage Vergärung, 100% Barrique, Spontanvergärung. Calon Segur 2016 ist so ganz anders als der 2015er. 2015 gab es hier oben im nördlichen Medoc noch einige Regenprobleme mit denen ein leichter Hauch Unreife einherging. Die Ernte in 2016 begann, entsprechend der Philosophie von Eric Boissenot, relativ früh, nämlich am 01. Oktober, und sie war am 15. Oktober komplett beendet. Dementsprechend haben wir eine wunderbar frische Aromatik in der Nase, aber auch ganz reife Frucht. Ganz anders eben als 2015. Obwohl die Merlot in ihrem Anteil gar nicht so hoch ist, kommt sie doch mit der frischen Zwetschge und der schwarzen Kirsche gut durch. Aber auch feiner Eukalyptus, Minze, dann erst kommt auch ein Hauch Cassis und Brombeere. Aber alles sehr fein bleibend, sehr schwebend. Total balancierte, ausgewogene Nase. Der Mund noch aromatischer als die Nase. Der Wein ist köstlich und das ist schon etwas Besonderes hier auf Calon Segur. So jung getrunken, hat er doch häufig einen recht stürmischen Angang mit massiven Tanninen. 2016 ist das Tannin total geschliffen, butterweich, ganz fein und trotzdem haben wir die Würze Saint Estèphes. Wir haben schwarze Johannisbeere noch vor der Brombeere und total über der schwarzen Kirsche liegend. Mit total viel Grip, feiner Säure, langer mineralischer salziger Spur auf der Zunge. Und einen Calon Segur von einer Finesse, Feinheit und Frühform, wie man das selten trifft. Trotzdem bleibt die Frische erhalten. Definitiv kein Mangel an Säure, aber 2016 einfach auf einem unheimlich hohen Balance Level. In so guter Frühform habe ich Calon Segur noch nie probiert in meinen 25 Jahren. Das ist echt ein schicker Wein. Und trotzdem bleibt er ein typischer Saint Estèphe. Gefällt mir sehr, sehr gut. Eigentlich best ever und 100, aber Cos und Montrose sind einfach so sensationell gut, deshalb die fast gemeine Abwertung zu: 98-99/100

Suckling

Suckling über:Chateau Calon Segur 3eme Cru 2016

98–99
/100

-- Suckling: Wow. This is the Calon we have been waiting for! Intensity and power. Chewy and polished tannins. Full body, great depth. It goes on for minutes. Shows a classic, historical character that really excites me. The essence of this estate and St.-Estèphe. Best ever? 98-99/100

Quarin

Quarin über:Chateau Calon Segur 3eme Cru 2016

98
/100

-- Quarin: Couleur noire et pourpre. Nez intense, fin, profond, fruité, subtil et complexe. Grande entrée en bouche ample (ce qui est très rare dans ce cru). Puis le vin se met à fondre sur un toucher noble, avec beaucoup, beaucoup de goût. Juteux après le milieu de bouche et très distingué dans ses appuis tanniques, il s'envole en finale, charnu et noble. C'est du grand vin à l'équilibre merveilleux. Superbe ! 98/100

Bettane

Bettane über:Chateau Calon Segur 3eme Cru 2016

98
/100

-- Bettane: Sensationnelle présence en bouche, avec un fruit particulièrement noble et une texture vraiment aristocratique, le premier issu du nouveau cuvier. Il rivalise avec les premiers crus, comme quelques-uns de ses pairs ! 60 % de cabernet-sauvignon, 18 % de cabernet franc, sans doute la proportion la plus élevée du Médoc à ce niveau de classement, ce dont nous nous réjouissons, 20 % de merlot. 98/100

Gerstl

Gerstl über:Chateau Calon Segur 3eme Cru 2016

19+
/20

-- Gerstl: Raffinierter kann ein Duft nicht mehr sein, alles ist so etwas von superfein, dennoch zeigt sich der Fruchtausdruck überaus intensiv, was die anderen Aromen aber in keiner Weise verdrängt, eine unglaubliche Fülle an sublimen Terroirnoten, feinste Würze, edle florale Komponenten, ganz feine Kräuter und ein erotischer Hauch schwarze Trüffel, alles ist im Überfluss vorhanden. Der seidene Gaumenfluss ist hier selbstverständlich, die Frische Frucht aber noch einen Hauch raffinierter und ausgeprägter denn je, dazu genau die optimale Dosis Extraktsüsse. In diesem so feinen supereleganzen Wein steckt gewaltig Kraft, der Wein hat ein unendliches Alterungspotenzial, man muss aber auch gar nicht ewig lange auf ihn warten. 19+/20

Wine Enthusiast

Wine Enthusiast über:Chateau Calon Segur 3eme Cru 2016

95–97
/100

-- Wine Enthusiast: This wine is dense, packed with fruit and firm tannins. It is a great success, with a strong black-currant character of ripe Cabernet Sauvignon. There is also a perfumed edge from the Cabernet Franc in the blend. This is a wine with enormous potential. 95–97/100

Parker

Parker über:Chateau Calon Segur 3eme Cru 2016

95–97
/100

-- Parker: The 2016 Calon Segur is a blend of 60% Cabernet Sauvignon, 18% Cabernet Franc, 20% Merlot and 2% Petit Verdot cropped at 42 hectoliters per hectare between 29 September and 15 October (finishing with the Cabernets and the Petit Verdot). Notice that Cabernet Franc, which excelled not just here but around Saint Estèphe in this vintage, given that there was not a drop in the 2015. It has a very elegant bouquet, very pure with small macerated black cherries, blueberry, a hint of licorices and juniper berries, all effortlessly detailed and exuding what I term "controlled opulence." The palate is medium-bodied with a sense of symmetry on the entry, the acidity very well judged and the tannins far less rustic than the Calon-Ségurs of old. What I like about this Calon-Ségur is that it could not come from anywhere apart from Saint Estèphe: that structure, that obduracy counterbalanced by the opulence bestowed by the growing season. There is freshness locked in here from start to finish, with a subtle tang of seaweed and black pepper on the long aftertaste. For me this is a serious step up from the 2015, and the structure augurs a Calon-Ségur destined to last as long as those legendary wines from the 1920s and 1940s. Chapeau to winemaker Vincent Millet and estate director Laurent Dufau. This is easily the best Calon-Ségur that I have tasted from barrel. 95-97/100

Mein Winzer

Calon Segur

Calon Segur ist in vielerlei Hinsicht ein sehr traditionelles Weingut. Seine Geschichte geht auf die Römerzeit zurück, als Saint-Estèphe den Namen „de Calones“ trug. Die Weine waren – mit einem kleinen Tief in den Sechzigern und Siebzigern – fast das ganze 20. Jahrhundert hindurch sehr gut und seit 1988 wieder exzellent. […]

Zum Winzer
  • 185,00 €

inkl. 16% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 246,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte