Chateau Allary Haut Brion

Domaine Allary Haut Brion

Chateau Allary Haut Brion 2010

98+
100
2
Cabernet Franc 60%, Cabernet Sauvignon 40%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2019–2065
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 98+/100
WS: 93/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pessac Leognan
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Allary Haut Brion 2010

98+
/100

Lobenberg: Diese kleine, ja winzige Domäne von 1,3 ha liegt direkt an den Weinbergen von Chateau Haut Brion und war bis zum Jahrgang 2009 verpachtet an Haut Brion. Die Cabernet Sauvignon und vor allem die Cabernet Franc dieser Parzelle waren ein Herzstück des 1er Cru. Auf Grund von Pacht-Streitigkeiten vinifiziert die Familie Allary diese Weinberge in einer winzigen Menge seit 2009 separat unter dem Namen 'Domaine Allary Haut Brion'. Der Berater und Weinmacher ist Stephane Derenoncourt. Es handelt sich hier um ein absolutes Kuriosum! Die im Durchscnitt 80jährigen Reben gehörten zu den ältesten im Haut-Brion-Weinberg. Mit einem sehr hohen Anteil Cabernet Franc (60%) und 40% Cabernet Sauvignon, also völlig ohne Merlot, geht es hier um reine Frucht und Finesse, in reifen Jahren das 'non plus ultra'! Die Produktionsmenge liegt bei nur 35 hl/ha. Geerntet wurde bis zum 9. Oktober. Der Wein ist ohne Merlot deutlich feiner und eleganter als Haut Brion selbst. Der hohe Cabernet-Franc-Anteil lässt beim 2009er sogar eine leichte Assoziation Richtung Cheval Blanc zu, der 2010er kommt mit seiner hohen Reife in der Stilistik dem Haut Brion dafür sehr sehr nah. 2010 ist dunkelrot mit schwarzen und blau-braunen Reflexen. Sehr tiefe, erdige und würzige Nase. Reife Pflaume, Moschus, Holunder, Oliven. Dann kommt Schwarzkirsche und ein wenig Cassis. Insgesamt recht ungewöhnlich für das Medoc, ja vielleicht sogar recht ungewöhnlich für Bordeaux, 2010 ist eben in der Intensität aller Komponenten ein Unikat. Sowohl in der Nase als auch im Mund fast extreme Intensität von Alkohol, Säure, Frucht, Schmez und Tannin. Sehr wuchtig und überaus voluminös daherkommend, gleichzeitig diese Frische, Rasse und Eleganz der Cabernet Franc ausstrahlend. Nicht die Eleganz des berauschend feinen 2009er aufweisend, aber wahrscheinlich noch beeindruckender in seiner dramatischen Intensität. 98+

Katalog über: Chateau Allary Haut Brion

-- Katalog: -- WS: Very dense, with layers of cocoa-covered coffee bean, mulled blackberry, smoldering charcoal and fig paste notes, carried in turn by dense but velvety tannins. The long, tar- and loam-fueled finish thumps some serious bass. Best from 2018 through 2030. 93/100

Diesen Wein weiterempfehlen