Pascal Marchand

Chassagne Montrachet Abbaye de Morgeot 1er Cru (Domaine) 2012

Chassagne Montrachet Abbaye de Morgeot 1er Cru (Domaine) 2012
RebsorteRebsorte
Chardonnay
BewertungBewertung
Lobenberg 95-97/100
WeinWein
Weißwein
barrique
12,5% Vol.
Trinkreife: 2017 - 2040
Verpackt in: 12er
LageLage
Frankreich
Burgund
Cote d'Or
Allergene
Sulfite

  • 75,00 €

0,75 l · 23461H

100,00 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Alternative Produkte anzeigen

Nicht auf Lager

Alle Weine von Pascal Marchand

Abfüller - Pascal Marchand, 9, rue Julie Godemet - BP 76, 21700 Nuits-St-Georges, FRANKREICH


Lobenberg

Lobenberg über:
Chassagne Montrachet Abbaye de Morgeot 1er Cru (Domaine) 2012

95-97/100
Lobenberg: 2012, ein Jahr der Katastrophen (Verrieselung und Hagelstürme) in Burgund und zugleich eines der interessantesten und qualitativ herausragendsten Jahre der letzten Jahrzehnte. Mit winzigen Mengen und frischer Säure, feiner Aromatik der Weißweine und guter Harmonie. Die schöne Mineralik lässt den Jahrgang 2012 sich qualitativ einreihen nach 2008 und 2010, auf dem gleichen Level von 2011, etwas dichter und mineralischer, dafür etwas weniger Frische und Finesse. Biologisch-organische Weinbergsbearbeitung, teilweise schon in Umstellung zur Biodynamie. Natürlich spontan vergoren im Barrique nach vorheriger Ganztraubeneinmaischung, mit Füßen gestampft. Große Frische aus dem Rappenkontakt, cremige Mineralität vom Schalenkontakt. Nach dem soften Abpressen Malo im Barrique, noch ein Abzug, alles nur mit Schwerkraft, dann Ausbau ohne Batonnage bis zur Füllung nach 18 Monaten auf der Feinhefe in zu einem Drittel neuen Barriques. Wie der rote Beaune Tuvillans ist der Wein aus einer kleinen Parzelle im Eigenbesitz, 0,25 Hektar, er wird demnächst ein Teil der gerade im Aufbau befindlichen Domaine Marchand-Tawse werden, das Anwesen direkt in Beaune steht vor der Fertigstellung. Die kreidig mineralische Nase wird dominiert von frischem Apfel, das reicht vom harmonischen Golden Delicous zum grünfruchtigen Granny Smith. Dazu feine grüne Birne, Walnüsse, Steinmehl und weißes Kernobst. Ein Hauch Karamell, Jasmin und Walnuss dazu. Im frischzarten Mund feine Netzmelone, wieder helle Birne und Apfel nebst salziger weißer Frucht. Feine kalkige Mineralität, helle Grapefruit, steinig mineralisch, heller Staub, Feuerstein, ein Hauch helle Orange und Zitronengras nebst weißer Johannisbeere. Wunderschöne Säure ohne jedoch agressiv zu sein. Extrem balanciert über der grandiosen Spannung und Mineralität. Und genau das sollte einen großen Wein aus Chassagne auszeichnen, weniger exotisch gelbfruchtig zu sein als Puligny, dafür mineralisch frischer Geradeauslauf. Ziel zu 100% erreicht, toller Stoff. 95-97/100
Mein Winzer

Pascal Marchand

Pascal Marchand ist Franko-Kanadier und in Montreal aufgewachsen. Er zählt inzwischen zu den allerersten Adressen für große Burgunder. Sein Vater war weinbegeistert und referierte bei vielen Familienessen über Wein. […]

Zum Winzer
  • 75,00 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 100,00 €/l

Ähnliche Produkte