Weingut von der Mark

Chardonnay trocken 2019

mineralisch
voll & rund
94–95
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2034
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–95/100
6
Deutschland, Baden
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chardonnay trocken 2019

94–95
/100

Lobenberg: Wunderschön burgundische Chardonnay-Nase, aber nicht zu üppig, schon die Nase ist frisch angelegt. Reifer Apfel, auch Apfelschale. Leichte Nuancen von Orange und Mandarine. Dazu kommen feine Nussaromen, Haselnuss, auch ein Hauch Walnuss. Alles ist ummantelt von einer feinen Kräutrigkeit. Mit etwas Wärme kommen feine Butterblumen-Aromen dazu. Im Mund dann mit tollem Volumen, auch hier nicht zu üppig, sondern mit eleganter Frische ausgestattet. Ist schon deutlich mit Druck und Struktur versehen, aber die Frische ist beeindruckend. Wir haben auch hier Apfel, Nuss und feine Brotaromen. Muskatgewürz mit einer tollen Nusspalette. Krass ausgewogen zwischen der profunden Fülle und der kräutrig-feinen Frische. Gute Säurebalance und ein langanhaltendes Strukturgerüst. Der Wein bleibt von vorne bis hinten saftig am Gaumen. Das Holz ist perfekt eingearbeitet, denn es negiert nicht die Frische, es scheint sie eher mit Struktur zu untermalen. Schon ein außergewöhnlich guter Chardonnay in dieser von der Mark’schen Charakteristik. 94-95/100

Mein Winzer

Weingut von der Mark

Mitte der Neunziger Jahre zog der studierte Geisenheimer Önologe Jürgen von der Mark von Landau nach Efringen-Kirchen im Markgräflerland, nahe der Schweizer Grenze. 1996 erlangte er dann als erster Deutscher in der Geschichte den renommiertesten Titel der Weinwelt: Master of Wine. Die nächsten Jahre...