Koehler Ruprecht

Chardonnay trocken 2018

voll & rund
94+
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2031
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94+/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chardonnay trocken 2018

94+
/100

Lobenberg: Dieser Chardonnay von Koehler-Ruprecht trägt keine Lagenbezeichnung, da hier das beste und kraftvollste Traubenmaterial verwendet wird, aus verschiedenen Parzellen der Einzellagen. Der Ausbau erfolgt in Stückfässern verschiedener Größen aus deutscher Eiche und zum Teil auch in Barriques. Dafür muss das Ausgangsmaterial stimmen und genug Kraft und Rückgrat mitbringen. Je nach Jahrgang wäre es schwierig, ausreichend den qualitativen Ansprüchen entsprechende Mengen aus nur einer Lage zu bekommen. Aus dem Glas weht eine sortentypische, sehr reintönige und klare Nase von reifer Birne, weißem und gelbem Pfirsich, vielleicht ein Hauch Dosenananas. Untermalt wird das ganze von einem tiefgreifenden Schmelz mit Salzbutter und süßem Brioche. Auch dezente Noten von gerösteten Nüssen und Vanille schwingen mit, doch das Toasting der Barriques ist zurückhaltend, wir haben keine übertriebenen Röstaromen. Am Gaumen mit viel Schmelz und tollem Volumen, grüne Birne, Apfelkompott und geröstete Mandeln. Das Aroma ist persistent, mundfüllend und hintenraus mit einer Süße vom Extrakt und dem Holz ausgestattet, die von einer feinen Säurespur und einer gewissen Phenolik umspielt wird. Wer auf die cremige, vom Hefekontakt geprägte Chardonnay-Frucht mit noblem Holzeinfluss steht, der wird hier voll bedient. Wem das momentan zu viel ist, der gebe dem Wein 1 bis 2 Stunden in der Karaffe oder ein paar Jahre Zeit, bis der mineralische Kern noch mehr hervortritt. Ein eleganter, reichhaltiger Chardonnay mit gutem mineralischem Zug, der im Kern klassisch und unverkennbar pfälzisch bleibt. 93-94+/100

Mein Winzer

Koehler Ruprecht

Das Weingut Koehler-Ruprecht mit Sitz in Kallstadt, etwas nördlich von Bad Dürkheim an der pfälzischen Weinstraße, liegt genau zwischen Mittelhaardt und Nordpfalz. Es ist eines der ältesten und traditionsreichsten Weingüter der Pfalz.