Chardonnay Allewinden trocken 2020

Weingut von der Mark

Chardonnay Allewinden trocken 2020

mineralisch
voll & rund
94–95+
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
12,0% Vol.
Trinkreife: 2022–2035
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–95+/100
6
Deutschland, Baden
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chardonnay Allewinden trocken 2020

94–95+
/100

Lobenberg: Jürgen hat extra für diesen Weinberg ein 350 Liter Fass gekauft, was ungefähr dem Ertrag aus dieser kleinen Parzelle in einem durchschnittlichen Jahr entspricht. Eine Selektion Massale aus dem Burgund, schwachwüchsig, kleine Trauben, mischbeerig, richtig gutes Traubenmaterial. Ein purer Kalkboden am Tuniberg. Bei Bewegungen des Rheingrabens in der Einszeit ist hier eine Kalkscholle an die Oberfläche gebracht worden und mit viel kalkreichem Löss bedeckt. Wunderschön burgundische Chardonnay-Nase, aber schlank und schick, nichts Fettes. Der Wein wurde reif gelesen, der Alkoholgrad lag trotzdem nur knapp über 12% vol., das ist ein sehr feiner, kühler Chardonnay, aber alkoholische Wäre muss man sich hier keine Gedanken machen. Birnenschale, Granny Smith, Menthol, weiße Johannisbeere, zart Haselnuss. Im Mund dann mit tollem Volumen, aber nicht zu üppig, sondern mit eleganter Silhouette. Im Burgund wäre er eher in Chablis als an der Côte d’Or zu verorten. Geniale Mischung aus sehr feiner Gelbfruchtigkeit mit leicht grünlichen, kräuterigen Einflüssen. Das Holz ist perfekt eingearbeitet, denn es negiert nicht die Frische, es scheint sie eher mit Struktur zu untermalen. Schon ein außergewöhnlich guter Chardonnay in dieser ganz feinen von der Mark’schen Charakteristik. Der 2020er ist wirklich irre fein, ein Wein voller Finesse. 94-95+/100

Mein Winzer

Weingut von der Mark

Mitte der Neunziger Jahre zog der studierte Geisenheimer Önologe Jürgen von der Mark von Landau nach Efringen-Kirchen im Markgräflerland, nahe der Schweizer Grenze. 1996 erlangte er dann als erster Deutscher in der Geschichte den renommiertesten Titel der Weinwelt: Master of Wine. Die nächsten Jahre...