J. L. Vergnon

Champagne MSNL Extra Brut Blanc de Blanc Grand Cru Flaschengärung 2011

mineralisch
voll & rund
frische Säure
96
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
Flaschengärung
Perlend
12,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2041
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96/100
6
Frankreich, Champagne
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Champagne MSNL Extra Brut Blanc de Blanc Grand Cru Flaschengärung 2011

96
/100

Lobenberg: Reinsortiger Chardonnay, der in zwei Top-Lagen mit alten Reben im Grand Cru Le Mesnil wächst. Rund ein Drittel stammen aus der Lage Mussettes, die südlich an Chetillons angrenzt. Der überwiegende Teil stammt aus der Lage Chetillons selbst, wo auch die Domaines Robert Moncuit und Pierre Peters herausragende Lieu-dit Champagner erzeigen. Ein ausgesprochen spannender Blend also. Nach satten 84 Monaten auf der Hefe im Oktober 2019 mit 3 Gramm Dosage degorgiert. Dieser MSNL ist ganz erstaunlich, denn das lange Hefelager zeigt sich im ersten Eindruck kaum. Rassig, beinahe karg, angespannt und athletisch zeigt er sich, keine Spur von Wucht, Fülle oder Süße. Leicht herbe Noten von wachsiger Zitronenschale, Bergamotte und Mandel dominieren in der schlanken Nase. Darunter viel mineralische Schärfe aus zerstoßenem Kalkstein und weißem Pfeffer. Dann kommt der Mund und ist ebenso kompromisslos wie die Nase es vermuten lässt, trocken, zitrisch-rassig, messerscharf. Einfach purer Chardonnay-Charakter aus Le Mesnil mit kreidigem Biss, der im Nachhall richtig durchschlägt. In der Mitte kommt schon ein klein wenig Schmelz vom 8-jährigen Hefelager durch, aber er bleibt doch erstaunlich schlank und fokussiert dabei. Feine Mandel- und Zitrusbitternote mit kreidiger Phenolik und Meersalz im Finale, das nur geradeaus läuft. Das ist kein Kuschel-Champagner, sondern eher ein kompromissloser Laserstrahl mit weiteren 15 Jahren Alterungspotenzial. 96/100

Mein Winzer

J. L. Vergnon

Schlaraffenland Champagne! Als ich die Champagner der Familie Vergnon zum ersten mal probierte, war ich fast schockiert, dass diese genialen Erzeugnisse hierzulande nicht nur völlig unbekannt, sondern auch nicht vertreten sind.