Champagne Les Romarines Rosé Grand Cru Flaschengärung

Robert Moncuit

Champagne Les Romarines Rosé Grand Cru Flaschengärung

95–96+
100
2
Chardonnay, Pinot Noir
5
rosé
Flaschengärung
Perlend
12,0% Vol.
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95–96+/100
Falstaff: 95/100
Parker: 95/100
6
Frankreich, Champagne
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Champagne Les Romarines Rosé Grand Cru Flaschengärung

95–96+
/100

Lobenberg: Romarin ist nicht der Name einer Lage, sondern eine Hommage an die beiden Töchter ROMAne und FloRINE von Besitzer Pierre Amillet. Die Trauben stammen von den beiden Grands Crus Le Mesnil-sur-Oger und Ambonnay. Wenn Rosé-Champagner auf dem Tisch stehen, haben diese es bei mir meist schwer. Weil zu viele kitschig und banal ausfallen. Der Romarines hat aber auf Anhieb überzeugt. Weil es sich hierbei um einen ganz großartigen, ungewöhnlich mineralischen Rosé-Champagner handelt, der absolut sein eigenes Standing hat. Leuchtet lachsfarben im Glas und bildet eine feine Schaumkrone. Das Bouquet ist noch viel spannender als der Gaumen. Hier wird man verweilen. Da rieche ich zunächst nasse Steine, dann Brioche von der Hefe und zum Schluss den Duft eines feinen Pinot-Noir-Stillweins. Und satte Mineralität. Man schnuppert am Glas und riecht einfach einen guten Rotwein anstatt knallig bunter, roter Frucht. Am Gaumen wirkt der Rosé weinig, fast wie die komplexen Champagner von Bollingers alten Reben. Die Dosage ist hier aber sicher geringer und so wirkt der Brut Rosé komplexer und auch deutlich puristischer, fast mineralisch und karg. Die Perlage bleibt im Hintergrund. Die hohe Qualität des Grundweins schmeckt man einfach durch. Klingt subtil am Gaumen aus und schmeckt nach Marzipan. Bitte immer wie vom Haus empfohlen erst 6 Monate nach Dégorgierdatum konsumieren. Dann gewinnt der Champagner enorm. Besser erst in 10 Jahren. 95-96+/100

95
/100

Falstaff über: Champagne Les Romarines Rosé Grand Cru Flaschengärung

-- Falstaff: Brillante Kupferfarbe. Delikate Rauchnoten, nasser Stein und Hefezopf, mit der Zeit feine Nuancen von kandierter Blutorange, Sanddorn und dunkler Kirschfrucht. Viel Druck am Gaumen, zupackend, stoffig mit saftiger Säure und feinem Mousseux. Nicht endende Länge am Gaumen. Vinöser mineralischer Typ, ideal zu kräftigen Speisen. Außergewöhnlich. 95/100

95
/100

Parker über: Champagne Les Romarines Rosé Grand Cru Flaschengärung

-- Parker: The partridge-eye colored NV Brut Rosé Grand Cru Les Romarines blends Ambonnay Pinot Noir with Mesnil-sur-Oger Chardonnay. Disgorged in November 2016 and tasted in January 2019, this offers a lovely delicate, intense and elaborated bouquet of mushrooms and wine underlined by a very fine chalkiness and great finesse and purity. The palate is intense, even rich and concentrated, with lots of power and length but also purity, freshness and finesse. Great balance and a seriously complex and persistent finish. It's a great wine with high aging potential. In fact, it is still too young and wild for now. Keep it (if you have it)! 95/100

Mein Winzer

Robert Moncuit

Man kann es nicht oft genug sagen: Winzer-Champagner von Minierzeugern und Idealisten bietet einfach größtes Champagnererlebnis.

Diesen Wein weiterempfehlen