Champagne Grand Cru Blanc de Blancs La Vigne aux Gamins 2009

Alain Thienot: Champagne Grand Cru Blanc de Blancs La Vigne aux Gamins 2009

Zum Winzer

98–100
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß, trocken
Gereift
Flaschengärung
Perlend
12,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2052
Verpackt in: 3er OHK
9
mineralisch
frische Säure
3
Lobenberg: 98–100/100
6
Frankreich, Champagne
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Champagne Grand Cru Blanc de Blancs La Vigne aux Gamins 2009

98–100
/100

Lobenberg: La Vigne Aux Gamins ist eine außergewöhnliche und herausragende Einzellage in Avize, einer der besten Gemeinden der Côte de Blancs. Natürlich ein Grand Cru geprägt von reinem Kalkstein. Die Chardonnay-Reben der Familie Thienot sind hier über 60 Jahre alt, sehr knorrig und geben nur extrem geringe Erträge. Jedes Jahr gibt es nur wenige Tausend Flaschen aus dieser Lage, immer ultralimitiert und gesucht. 2009 ist ein exzellentes Jahr in der Champagne, was sich hinter seinem Vorgänger 2008 überhaupt nicht verstecken muss. Im Gegenteil – ich persönliche schätze die 2009er sehr, sie sind etwas hedonistischer und weniger kompliziert als die teils extremen, laserstrahlartigen 2008er. Dennoch haben wir hier ein Feuerwerk, eine echte Chardonnay-Explosion am Gaumen. Dieser Ausnahmewein muss sich nicht hinter den größten Blanc de Blancs aus Avize verstecken, Clos des Mesnil von Krug und Selosse spielen nicht in einer anderen Liga. Die Nase ist zugleich kraftvoll und spannungsreich, noch sehr jugendlich, feine Rauchnoten, angeröstete Haselnuss und Tonkabohne, dann schießen rassig feine Zitrusnuancen nach. Auch reife gelbe Früchte und etwas Brioche kommen dazu. Aber alles ist so famos fein und nobel, gar nicht laut. Das superbe Säurerückgrat treibt den Wein energetisch durch den Mund, trägt die Kraft und den Extrakt mühelos. Superbe Reife trotz der Jugend und der Langlebigkeit, feinste gelbe Äpfel und wieder etwas extraktsüße Nussigkeit daneben, zarte Karamelle, cremig und vibrierend, was für ein furioser Nachhall. Ungeheuer präsenter Traumstoff, der jetzt schon genial ist, aber gerne auch noch weiter auf der Flasche reifen darf. 98-100/100

Mein Winzer

Alain Thienot

Das in Frankreich sehr bekannte Champagner-Haus Thienot ist seit vielen Jahren ein reiner Familienbetrieb, wenn auch ein großer. Der Patriarch Alain Thienot kaufte den größten Teil seiner Rebflächen (fast 30 Hektar) Anfang der 80er Jahre, der Zeit der großen Krise. Sogar vier Hektar von Krug!