Bruno Clair

Chambolle Musigny Les Veroilles 2013

94–95+
100
2
Pinot Noir
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2040
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–95+/100
Parker: 92–94/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chambolle Musigny Les Veroilles 2013

94–95+
/100

Lobenberg: Aus einer terrassierten Parzelle, die am Hang direkt über Bonnes Mares liegt. Obwohl es keine 1er Cru-Lage ist, wird diese Lage immer zu den Allerbesten in Chambolle gezählt. Immer sehr gradlinig und klassisch in seiner Pinot-Typizität. Eine fast dramatische Duftwolke von immenser Aromenintensität. Satte, konzentrierte rote Frucht mit zusätzlich Wacholder, Teer und Lakritze. Röstaromen, verbranntes Fleisch und schwarze Erde schieben sich unter den satten Kirschteppich. Das ist schon brutal intensiv in Nase und Mund, und das für Chambolle! Im Mund tänzelt der Wein mit seiner grandios berauschenden Aromatik. Viel Salz und Kalksteinmineralität. Zarte rote Fruchtaromen spielen darum herum, frische Zwetschge, zarte Sauerkirsche und Schlehe. Auch im Mund wieder Holunder und Lakritz. Alles hier jedoch zart und komplex verspielt bleibend, der Appellation die Ehre erweisend. Ein Traum in Finesse. 94-95+/100

92–94
/100

Parker über: Chambolle Musigny Les Veroilles

-- Parker: The 2013 Chambolle Musigny les Veroilles is initially reticent on the nose and demands coaxing, eventually reluctantly revealing redcurrant jus and pomegranate scents. The palate is medium-bodied with an abiding sense of symmetry and poise, the acidity beautifully judged and very harmonious toward the silky, almost Vosne-like finish that oozes class. 92-94/100