Chablis Orangerie 2017

Beru

Chablis Orangerie 2017 BIO

96
100
2
Chardonnay 100%
3
Lobenberg 96/100
5
Weißwein
12,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2036
Verpackt in: 6er
6
Frankreich, Burgund, Chablis
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Chateau de Béru, Grande Rue 32, 89700 Béru, FRANKREICH


  • 38,50 €

inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Chablis Orangerie 2017

96
/100

Lobenberg: Demeter-zertifizierter Anbau auf einem über 400 Jahre alten Weinbau-Terroir, das sich im Monopol-Besitz des Château befindet. Die Parzelle der Orangerie liegt um das alte Pflanzenhaus des Château herum, alles auf steinigen Kimmeridge Böden und recht hoch gelegen. Die Terroirs von Béru sind etwas kühler als der rechte Cru-Hang der Stadt Chablis, die Ernte findet auf Beru meist circa zwei Wochen später statt. Ganz eigenständig und abgeschirmt wird hier auf Natur pur gesetzt. Keinerlei Chemie in den Weinbergen, alles wuchert und grünt. Dazu ein Ausbau mit minimalstem Schwefeleinsatz und überwiegend im gebrauchten Holz, auch größere Fässer kommen zum Einsatz. Wow, Orangerie hat eine völlig abgespacte Nase, ganz anders als die restlichen Weine von Beru. Ein bisschen cremiger, reifer, feiner, abgehobener. Zur Limettenschale mit Feuerstein kommt hier noch ein bisschen gelbrote Frucht, ein bisschen Nektarine, Orangenabrieb, Orangenblüte, Schießpulver, Brioche, abgefahrene Kombination, tief und kristallin klar. Am Gaumen wunderbar anschmiegsam und sehr elegant, schwebend fein, grüne Aprikose, Mirabelle, Orangenschale, ganz reife Limettensäure, zartes Salz, alles ist ein bisschen sanfter, abgehobener und feiner beim Orangerie, etwas spürbarer von der Hefe geprägt. Total spannen diese Kombination aus reifer gelbroter Frucht mit leicht grünlichen Einschüben und der zarten, aber spürbaren feinsalzigen Mineralität auf der Zunge. Trotz hoher Intensität und druckvoller Chablis-Säure zieht sich hier nichts zusammen, klingt fein und lange aus, mit milder Frucht, hellem Gestein, Orangenblüten und cremigem Hefepolster. Wunderbar harmonisch und reif, ein Chablis zum Träumen, so verspielt und hochfein, aber die feuersteinige Gripp von Chablis kommt natürlich trotzdem noch durch, ist eben nur etwas feiner gebettet. 96/100

Mein Winzer

Beru

Seit über 400 Jahren ist das Château de Beru im Besitz einer Familie. Nicht nur deswegen ist es ein ganz besonderer Ort. Das Château liegt knapp zehn Kilometer östlich der Stadt Chablis, auf halber Strecke in Richtung Tonnere. Die Lagen gehören also nicht zu den klassifizierten Premiers Crus und Grands Crus rund um die Gemeinde Chablis. Sie sind ein völlig eigenes Terroir, ganz unabhängig vom Rest der Appellation. [...]

Zum Winzer
  • 38,50 €

inkl. 16% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 51,33 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte