Cerasuolo d'Abruzzo 2021

Tiberio

Cerasuolo d'Abruzzo 2021

92+
100
2
Montepulciano 100%
5
rosé
13,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2028
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 92+/100
6
Italien, Abruzzen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Cerasuolo d'Abruzzo 2021

92+
/100

Lobenberg: Cristiana empfiehlt diesen Rosé jung zu trinken, da der genial erfrischende Gerbstoff absolut zum Geschmackserlebnis gehört. Das passt ja auch zu ihrem Stil, den man ruhig bewundern darf – so eigen und schön sind doch ihre Weine. Trotzdem kann ich diejenigen verstehen, die diesen Cerasuolo mit Absicht für ein paar Jahre im Keller vergessen. Schon beim ersten Reinriechen wird klar, dass wir hier extrem weit weg von kitschigem Bonbon-Rosé sind: Veilchen, rote Beeren und Kirschen, aber auch Feuerstein und Kräutersud. Am Gaumen wird es nochmal spannender mit ätherischer Frische, Gerbstoff, Energie und Spannung. Dieser innere Zug ist einfach unfassbar, der Wein definiert sich fast ausschließlich über das Mundgefühl, seinen enormen Grip. Diese sehr eigene Komposition erinnert mich tatsächlich an die legendären Rosados von Viña Tondonia oder auch an die Cerasuolo von Valentini. Wow! Im Abgang wird er saftig und gleitet dann mir einer herrlich füllig-viskosen Frischekomponente aus. Ein abgefahrener Rosé zum Kauen. 92+/100

Mein Winzer

Tiberio

Tiberio ist mit Sicherheit eine meiner spannendsten Entdeckungen aus den Abruzzen - wenn nicht sogar eine der spannendsten italienischen Entdeckungen der letzten Jahre. Hier – auf rund 350 Metern über dem Meeresspiegel – werden typische Rebsorten wie Trebbiano, Pecorino und Montepulciano gänzlich...