Valtuille Cepas Centenarias 2020

Castro Ventosa De La Familia Perez: Valtuille Cepas Centenarias 2020

Zum Winzer

97–98
100
2
Mencia 85%, Alicante Bouschet 8%, Diverse 5%, Bastardo 2%
5
rot, trocken
13,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2044
Verpackt in: 6er
9
pikant & würzig
saftig
strukturiert
3
Lobenberg: 97–98/100
Parker zu 2019: 98/100
6
Spanien, Bierzo
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Valtuille Cepas Centenarias 2020

97–98
/100

Lobenberg: Eine bunte Weinbergsmischung von diversen Terroirs und gemischtem Satz. Was so ganz genau alles drin ist kann man nicht sagen. Elend lange Fermentation als Ganztraube, da läuft enzymatische und Bakterienvergärung neben CO2 und klassischer Hefevergährung parallel, das Ganze über Monate. Leuchtendes Schwarzrot. Würziger Schub und fruchtige Wucht von Schlehe, Rauch, Schwarzkirsche und roter Johannisbeere. Wild im Mund mit sattem roten Einklang, die schrägwürzige Alicante Bouchet verleiht der ohnehin schon rotwürzigen Mencia Flügel. Ein wilder Ritt mit Rappenuntermalung. Satte Veilchen dazu. Ein echt schräger Vogel, der aber super-charmant und lecker rüberkommt. 97-98/100

98
/100

Parker zu 2019 über: Valtuille Cepas Centenarias

-- Parker zu 2019: Parker zu 2019: The 2019 Valtuille Cepas Centenarias comes from a single plot of ancient vines that could qualify as Vino de Paraje and in the future as Vino de Viña, but they are never going to do it because it's their traditional name and label and one of the most consistent wines from the winery. It is made with field blend with lots of different grapes on clay and sand soils. It fermented with full clusters and indigenous yeasts with a long 60-day maceration and matured in 225- and 500-liter oak barrels (but, in the future, they might move to oval oak foudres) for one year. It has the violets and the perfume from the 2018 vintage but with more dimension, more layers and depth. A stellar performance in 2019 (again!). 3,500 bottles produced, what the plot delivered. It was bottled in June 2021. 98/100

Mein Winzer

Castro Ventosa De La Familia Perez

Castro Ventosa wurde 1752 von der Familie Perez gegründet, und seitdem ist die Familie im Besitz des Anwesens. Die Familie Perez besitzt 75 Hektar Mencía-Weinberge in Bierzo und ist damit der größte Besitzer dieser Rebsorte innerhalb der D.O. Bierzo.