Suenen

Champagne C+C Blanc de Blancs Grand Cru Extra Brut Flaschengärung

voll & rund
mineralisch
95
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
Flaschengärung
Perlend
12,0% Vol.
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95/100
Parker: 93/100
6
Frankreich, Champagne
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Champagne C+C Blanc de Blancs Grand Cru Extra Brut Flaschengärung

95
/100

Lobenberg: Es gibt immer nur wenige Tausend Flaschen von diesem Non-Vintage. Die Chardonnaytrauben stammen aus den einander angrenzenden Gemeinden Cramant und Chouilly, also Lehm mit Kreide als Unterlage, rund 40 Jahre alte Reben. Der Champagner kommt stahlig und trocken mit lediglich rund 2g/l Restzucker daher. Er verbrachte 9 Monate auf der Feinhefe. Das ist Auréliens neue Cuvée, die noch klarer ihre Herkunft zeigen soll. Helles Goldgelb, feinste Schaumkronenbildung, mikroskopisch feine Bläschen. Bereits das Bouquet deutet die Präzision und Geradlinigkeit dieses Chardonnays an. Feuersteinnoten wie von feinstem Chablis, die fast schon ins rauchige übergeht. Am Gaumen ist der Champagner messerscharf. Zitrusfrüchte, Austernwasser. Der Champagner ist im Prinzip noch jung. Man kann ihm gerne noch ein paar Jahre Flaschenreife im Keller geben. Ungeschönte und unfiltrierte Füllung. Hohe Ähnlichkeit zu den Blanc de Blancs vom Großmeister Agrapart. Kein Wunder, denn Aurelien Suenen hat Agrapart als Freund und Mentor. 95/100

93
/100

Parker über: Champagne C+C Blanc de Blancs Grand Cru Extra Brut Flaschengärung

-- Parker: From Suenen's holdings Cramant and Chouilly, where the soils are deeper than in Oiry, the NV Extra-Brut Blanc de Blancs Grand Cru C + C is based on the 2016 vintage and was disgorged in June 2019 with three grams per liters dosage. Unwinding in the glass with scents of sweet pastry, yellow apples, spices, white flowers and almonds, it's medium-bodied, precise and racy, with tangy acids and an attractively fleshy core of fruit, concluding with a saline finish. 93/100

Mein Winzer

Suenen

Der junge Aurelien Suenen übernahm das Champagnerhaus 2009, nachdem sein Vater verstarb. Seitdem dreht der 1985 geborene Aurelien Jahr für Jahr an der Qualitätsschraube und erzeugt einige der feinsten, da geschliffensten Champagner Cramants. Das Terroir der Côte de Blancs spricht Chardonnay und so...

Diesen Wein weiterempfehlen