Fritz Haag

Brauneberger Juffer Riesling Großes Gewächs trocken 2018

fruchtbetont
frische Säure
mineralisch
97–100
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2040
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97–100/100
Pirmin Bilger: 19+/20
Elias Schlichting: 96+/100
Meininger: 94/100
Suckling: 94/100
Weinwisser: 18/20
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Brauneberger Juffer Riesling Großes Gewächs trocken 2018

97–100
/100

Lobenberg: Die Juffer ist die etwas größere Parzelle um die Juffer-Sonnenuhr herum gelegen, die Sonnenuhr ist das Filetstück innerhalb der gesamten Juffer gelegen. Der Wein wird zu einem kleinen Teil im Edelstahl ausgebaut und der Rest liegt im großen Holzfass und 1000 Liter Moselfuder. Dieses Juffer GG ist dermaßen archetypisch, quasi der Inbegriff dieses Traumjahres 2018 für einige Winzer an der Mosel, vor allem für Fritz Haag, die es wirklich gut getroffen haben. Einfach nochmal ein Plus an Fülle und Intensität in den Gutsweinen, im Brauneberger J und gerade auch in den GGs. Ausgesprochen schöne Reife der Frucht, Melone, Blumigkeit, helle gelbe Früchte, leichte Orangen- und Zitrusaromen, gelber Apfel, Quitte, wunderbare Salznote, schöne Würze, fast etwas Muskat und Curry zeigend, keinerlei Botrytis, keine übermäßig exotische Frucht, hier bleibt alles clean. Im Mund ist der Wein eine Offenbarung, wow, was für ein feiner Kracher! So eine hohe Intensität in Salz, Gesteinsmehl und Zitronengras, in konzentriertem Darjeeling Tee, unglaubliche Länge, Limette, fast etwas ins Grünliche changierende Frucht, aber vollreif dabei. Nur diese Frische aus dieser Salzigkeit und dieser hohen Mineralik, zusammen mit diesem hohen Schmelz und dieser Pikanz, die aus diesem Zusammenspiel entsteht. Wie kann es sein, dass das Weingut Fritz Haag so sehr die Reife des Jahres 2018 im positiven Sinne darstellt und dennoch die Frische und die geniale Vibration der Jahre 2016 und 2017 wieder aufgreifen kann?! Ich bin hin und weg, Oliver Haag hat diesen Jahrgang in einer Art perfektioniert, wie ich es am zweiten Tag meiner Verkostungsreise gar nicht erwartet hätte. Ich muss noch Luft nach oben lassen, das weiß ich, aber das ist ein geniales Großes Gewächs. 97-100/100

19+
/20

Pirmin Bilger über: Brauneberger Juffer Riesling Großes Gewächs trocken

-- Pirmin Bilger: Ich bin vom ersten Nasenkontakt begeistert von diesem Riesling. Was für ein sinnliches Bouquet mit diesem ungeheuren mineralischen Tiefgang. Dieser Duft ist so verführerisch, dass man am liebsten ins Glas eintauchen würde. Er hat diese edle frische Zitrusfrucht, welche zusammen mit einer noblen Würze und delikaten Holunderblüten Aromen. Was für ein finessenreiches und gleichzeitig kraftvolles Bouquet. Es ist auch diese Kraft, welche am Gaumen begeistert und die Grösse dieses Weines eindrucksvoll widerspiegelt. Ein feiner cremiger Schmelz zum Auftakt wir ziemlich rasch von der rassigen Säure erfasst und erfrischt. Dieses Spiel zwischen zitrischer Frucht und tiefgründiger Mineralität ist faszinierend. Mir fehlen eigentlich die richtigen Worte, um diesem Wein gerecht zu werden, denn er ist deart auf Feinheit aufgebaut. Das ist ganz grosse Klasse und wenn man bedenkt was dieser Wein kostet - unglaublich. 19+/20

96+
/100

Elias Schlichting über: Brauneberger Juffer Riesling Großes Gewächs trocken

-- Elias Schlichting: Tolle Mischung aus erdiger wirkender Mineralik und voluminöser, tiefer Frucht, mit karamellisierte Zitrone, Nektarine, vollreife Aprikose sorgt für Dichte und Charme, cremig, schmelzig. Aber die satte Steinigkeit verleiht Präzision und bewahrt vor dem in die Breite gehen. Am Gaumen rassig und druckvoll, kräftige, mundfüllende Frucht, die total einnehmend und cremig daherkommt aber dann kommt diese fast brachiale, kristallin geschliffene, Brauneberg-erdige Mineralik zum Tragen, die dem Weine eine selten gesehene Präzision und einen kräftigen Unterbau zur fast opulenten Fruchtintensität gibt. 96+/100

94
/100

Meininger über: Brauneberger Juffer Riesling Großes Gewächs trocken

-- Meininger: Zitrusnoten, Kalamansi, Estragon, frische Kräuteraromatik; zupackend, saftig, klar, präzise, dicht, Fructose und Mineralität dicht verwoben, großer Zug. 94/100

94
/100

Suckling über: Brauneberger Juffer Riesling Großes Gewächs trocken

-- Suckling: Very attractive, fresh flowers and a gentle mineral thread here. There’s a freshness that really appeals. The palate has a smooth, succulent and attractive feel with a glossy lemon and peach core. Sleek and dry finish. Drink or hold. 94/100

18
/20

Weinwisser über: Brauneberger Juffer Riesling Großes Gewächs trocken

-- Weinwisser: Nicht ganz so ausladend wie der Bruder Thomas Haag bei Schloss Lieser. Eher feinwürzig, helle Früchte, enorm salziges Substrat im Mund, als würden sich Salz und Frucht ein Duett liefern. Sehr animierend, betörende Allianz aus Salzigkeit und reife weisse Früchte. Fein und verspielt. 18/20

Mein Winzer

Fritz Haag

Es gibt keinen Winzer an der Mosel, der ähnlich gleichmäßig in allen Qualitätsstufen und Jahrgängen überzeugen kann. Mit seinen edelsüßen Weinen steht das Weingut Fritz Haag mit einer Handvoll Kollegen an der Weltspitze des Rieslings. Auch die trockenen Weine begeistern mit herrlich frischer Frucht...