Pascal Marchand

Bonnes Mares Grand Cru 2010

97–100
100
2
Pinot Noir
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2050
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97–100/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Bonnes Mares Grand Cru 2010

97–100
/100

Lobenberg: Das maskulin versammelte Gegenstück zum Musigny, immer kraftvoll und tiefgründig in seiner Wucht, ähnelt immer mehr den schwarzen maskulinen Weinen von Nuits Saint Georges, Mores und Chapelle Chambertin als den sanften Charmeuren aus Chambolle. Schwarze Kirsche, Brombeere, Pflaume, feuchtes Erdreich und Veilchen zeigen die Ausrichtung. Eine Mischung aus blauen Früchten und mineralischen und floralen Noten bringt den Charakter dieses immens langen Weines zum Vorschein. Sein sehr komplexes Fruchtspektrum wird von einer festen und fleischigen Textur im Rahmen gehalten. Ein hoher Trockenextrakt verstärkt den reservierten Eindruck noch. Im Abgang ist er explosiv und ausdrucksstark. immens lang in seiner schokoladig-mineralisch-erdigen Intensität. Sehr viel Struktur und eine delikate Erhabenheit, der Wein bleibt klar distanzierter und unikathafter als der Musigny, fast ein wenig unnahbar in seiner Königlichkeit. Man kann viele Stunden mit seiner Entdeckung verbringen und dennoch zeigt er nie alles, klar ist nur seine Größe. 97-100/100