P.F 2022

Bodegas y Vinedos Ponce: P.F 2022

BIO

Zum Winzer

95–96
100
2
Bobal 100%%
5
rot, trocken
13,0% Vol.
Trinkreife: 2025–2037
Verpackt in: 6er
9
fruchtbetont
pikant & würzig
3
Lobenberg: 95–96/100
6
Spanien, Manchuela
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
P.F 2022

95–96
/100

Lobenberg: In 900 Metern auf reinem Kalkstein gewachsene Bobal. PF steht für Pie Franco, das bedeutet Prephyloxera. Ein kleiner Weinberg, 90 Jahre alt und nicht gepropft. Buschwein, Handlese, winzige Erträge, Ganztraubenfermentation im kleinen Holz mit den natürlichen Hefen. Ausbau und Malo auf der Hefe im Barrique. In der Nase Brombeere und Schwarzkirsche, würzige Rappen, gerösteter Speck, feuchter Stein und Holunder (typisch für Bobal). Pflaume, Kakao und Lakritze kommen im Mund dazu, Rauch, Speck, Kardamom, Rosen und Veilchen. Fleischig satt im fruchtigen Mund, würzig und tief, Feuerstein und Schiefer mit schwarzem Pfeffer. Deutliches aber perfektes Holz, charmant und intensiv und sehr reichhaltig zugleich mit großer Frische im langen Abgang. Dabei unendlich fein und verspielt in seinem multikomplexen Charakter. Ein Stand Alone, sehr spannend. 95-96/100In Manchuela, der Bergregion von La Mancha sehr hoch gelegener, reiner Bobal-Weinberg. Manchuela liegt nördlich von Jumilla und direkt westlich von Valencia. Aus der autochthonen Rebsorte entstehen tiefdunkle Weine mit Power und Fülle und in kühleren Jahren auch viel Frische und moderatem Alkohol. Biologischer Weinbau und niedriger Ertrag können diese Rebsorte zu großer Klasse bringen.

Mein Winzer

Bodegas y Vinedos Ponce

Im Südosten Spaniens, in der Region Manchuela, erzeugt der leidenschaftliche Winzer Juan Antonio Ponce unglaublich beeindruckende, finessenreiche Weine nach den Richtlinien der Biodynamie. Hauptsächlich aus der hier vorherrschenden Rebsorte Bobal, die dank Ponce internationale Bekanntheit erlangte.

P.F 2022