Clos Lojen 2022

Bodegas y Vinedos Ponce: Clos Lojen 2022

BIO

Zum Winzer

93–94+
100
2
Bobal 100%
5
rot, trocken
12,0% Vol.
Trinkreife: 2024–2031
Verpackt in: 6er
9
fruchtbetont
3
Lobenberg: 93–94+/100
6
Spanien, Manchuela
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Clos Lojen 2022

93–94+
/100

Lobenberg: Der Wein wird hier in sehr großen Holzfässern spontan vergoren, nur natürliche Hefen kommen zum Einsatz. Ausschließlich Ganztraubenvergärung und spätere Ausbau im gebrauchten kleinen Holz. Lila-bleu mit dunklem Rot. Die intensiv wuchtig fruchtige Nase changiert von Holunder zu Maulbeere und schwarzer Kirsche. Trockenblumen, Thymian, Honig, Lavendel, Rosmarin und ein ganzer Hauch Provence dahinter. Satte Fülle im Mund, wieder Holunder und schwarzer Stein, fast Schiefer, schwarzer Pfeffer und Piment. Satte dichte, pikante Frucht, Sauerkirsche, Schlehe mit feiner Schärfe und deutlich viel nasser Stein, und dabei geringer Alkohol, eine eindrucksvolle Kombination mit fruchtig dominantem Nachhall und reichlich Chillischärfe im steinig-kitschig elendig langem Nachhall. Famos und begeisternd! Nach 2 Tagen Luft wird der Wein noch immer besser. 93-94+/100In Manchuela, der Bergregion von La Mancha sehr hoch gelegener, reiner Bobal-Weinberg. Manchuela liegt nördlich von Jumilla und direkt westlich von Valencia. Aus der autochthonen Rebsorte entstehen tiefdunkle Weine mit Power und Fülle und in kühleren Jahren auch viel Frische und moderatem Alkohol. Biologischer Weinbau und niedriger Ertrag können diese Rebsorte zu großer Klasse bringen.

Mein Winzer

Bodegas y Vinedos Ponce

Im Südosten Spaniens, in der Region Manchuela, erzeugt der leidenschaftliche Winzer Juan Antonio Ponce unglaublich beeindruckende, finessenreiche Weine nach den Richtlinien der Biodynamie. Hauptsächlich aus der hier vorherrschenden Rebsorte Bobal, die dank Ponce internationale Bekanntheit erlangte.

Clos Lojen 2022