Elio Grasso

Barolo Ginestra Casa Mate 2012

voluminös & kräftig
tanninreich
97–99+
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2041
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97–99+/100
Galloni: 96/100
Parker: 95/100
Vinum: 18/20
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barolo Ginestra Casa Mate 2012

97–99+
/100

Lobenberg: Die Weinberge werden biologisch-organisch bearbeitet. Die Lage Ginestra ist eine Südexposition und eine der berühmtesten Lagen im Barolo-Gebietdie, wohl mit Bussia die beste Lage von Montforte d'Abla. Der Kalkstein-Untergrund von Ginestra ist deutlich von weißem Lehm durchzogen, von Eisen, Kupfer und ähnlichen Metallen dominiert. Dieser spezielle, kalkhaltige Lehm gilt zusammen mit, oder noch vor dem reinen Kalkstein und Kreide, als das große Geheimnis der besten Baroli, das ist der Schlüssel des Terroirs. Durch den Lehm ist Ginestra sehr viel kompakter als die andere Lage der Grassos. Das Durchschnittsalter der Reben liegt bei über 30 Jahren. Die Fermentation geschieht in Stahl. Mazeration nach der alkoholischen Vergärung (Spontanvergärung) für weitere 2-3 Woche, so dass es insgesamt zu einer Maischestandzeit von gut 40 Tagen kommt. Ausbau in 25 Hektoliter Fässern aus slawonischer Eiche, ohne Abzug bis zur Flaschenfüllung. Die Nase des 2012ers ist soviel frischer, als der vorher verkostete sehr warme, sehr geschmeidige, sehr schmeichelnde 2011er Nase. Ultrafein. Das ist irgendwo zwischen Volnay und Chambolle-Musigny angesiedelt. Auch komplett burgundisches Fruchtspektrum mit feiner roter Kirsche, mit konzentrierter Waldhimbeere und Walderdbeere darunter. Kirsche dominiert alles. Anders als beim Gavarini ist hier beim Ginestra der ganze folgende Pfad durch den Mund von großer Feinheit und Eleganz geprägt. Die Frucht ist sehr präsent, aber viel zarter. Das Ganze tänzelnd. Wir bleiben hier im Burgund. Der Wein endet in einem roten Traum voller Feinheit. Wunderschön. Für mich sind die 2012er bei Elio Grasso klar besser als die sehr charmanten 2011. Sehr viel trinkiger als 2010, die einfach zu tanninreich ausgefallen sind, und sehr viel pikanter als 2009. Wir sind hier zwischen 2001, 2005 und 2007. Mich erinnert es auch stark an die ultrafeinen 2008er. Große Begeisterung. 97-99+/ 100

96
/100

Galloni über: Barolo Ginestra Casa Mate

-- Galloni: Dark, rich and enveloping, the 2012 Barolo Ginestra Vigna Casa Matè wraps around the palate with serious intensity. The flavors are deep and boldly sketched throughout. Plum, black cherries, menthol, licorice and cloves build to the voluptuous, explosive finish. The Barolo Ginestra Vigna Casa Matè is another wine that is going to require considerable time in bottle, but it is fabulous, even at this very early stage. The Casa Matè is one of the most vivid, dramatic Barolos of the vintage. 96/100

95
/100

Parker über: Barolo Ginestra Casa Mate

-- Parker: The 2012 Barolo Ginestra Casa Maté is a thickly layered and structured Nebbiolo that offers more power and muscle compared to the ethereal Barolo Gavarini Chiniera. The bouquet is redolent of tobacco, autumnal leaf, truffle, tar, cola and tobacco. At its core, the wine exhibits a dark, berry-driven personality. The mouthfeel shows firmness and austerity that will help to move the wine gracefully forward to complete its slow evolution. Already at this young stage, this Barolo shows an impressive level of elegance and nuance. 95/100

18
/20

Vinum über: Barolo Ginestra Casa Mate

-- Vinum: Nach Belüftung sehr einnehmende Nase mit Noten von Pfeffer, Blüten und Steinobst; vielschichtige Textur, saftig, gute Tannine und eine feinziselierte Säure, ellenlanges Finale mit zahllosen Facetten. Eleganter und doch charaktervoller Wein mit grosser Zukunft. 18/30

Mein Winzer

Elio Grasso

Elio Grasso ist ein Grand Seigneur des Piemont. Kaum ein Erzeuger kann so konstant Spitzenweine vorweisen wie er, der tatkräftig von seiner Gemahlin Marina und Sohn Gianluca unterstützt wird. Dabei ist der erfolgreiche Anwalt und Geschäftsmann als Quereinsteiger und Autodidakt in das elterliche...

Diesen Wein weiterempfehlen