Barolo Cerretta 2018

Luigi Baudana by G.D. Vajra

Barolo Cerretta 2018

pikant & würzig
strukturiert
tanninreich
97–99
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot
15,0% Vol.
Trinkreife: 2026–2045
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97–99/100
Anja Breit: 95/100
Galloni: 93/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barolo Cerretta 2018

97–99
/100

Lobenberg: 2018 war im Piemont ein sehr warmes Jahr mit ausreichend Regenmengen und einer regulären Ernte im Oktober. Ein sehr klassischer Jahrgang, kein grandioses Tannin-Jahr wie 2016, sondern eher delikat und sehr ausgewogen. Im Charakter an 2015 erinnernd, aber nicht ganz so rund und üppig. 2018 ist doch eher wie 2012, mit dieser hohen Eleganz und Verspieltheit. Und obwohl viele Leute von einem heißen und trockenen Jahr reden, weil es vor allem in Bordeaux sehr warm und trocken war, ist 2018 im Piemont kein besonders heißes Jahr. In Summe ist es ein elegantes und florales Jahr, mit einer guten Basis-Konzentration. Nicht so rund wie 2015, ohne die extremen Gerbstoffe von 2016 und nicht so hyperkonzentriert wie 2017. Der vorherrschende Eindruck der feinen und hedonistischen Art entsteht auch durch die Tatsache, dass der Jahrgang leicht verdünnt ist. Es gab etwas größere Mengen als im Durchschnitt, was unter anderem daran liegt, dass es etwas mehr Regen gab als in den Jahren davor. Der Jahrgang ist generell etwas leichter. 2018 ist einfach ein klassisches, aber feines, elegantes, trinkiges und hedonistisches Jahr. Der Vergleich mit 2012 passt wahrscheinlich am besten. Keine extremen Wetterkapriolen, eine trockene Erntezeit im Oktober – so wie es für einen klassischen Barolo oder Barbaresco sein soll. Dementsprechend gibt es sehr elegante und aromatische Weine. Im Grunde ist 2018 das idealtypische Jahr in der Langhe. Cerretta leigt direkt gegenüber der Lage Baudana auf der anderen Straßenseite. Baudana war das erste Weingut, das hier richtig investierte. Der Boden besteht hauptsächlich aus weißem Lehm mit etwas Kalkstein und ein wenig Sand, von dem die Feinheit kommt. Power und Feinheit – das ist Cerretta und das ist typisch Serralunga. Die Nase drückt, sie ist mineralisch. Schon in der Nase sandige Tannine in großer Masse. Unglaublich energiereich und vibrierend. Rote und schwarze Frucht, so viel Power, so viel Druck. Feine Lakritze darunter, aber eher Süßeholz. Veilchen, ein bisschen Blut und Eisen. Im Mund eine wahnsinnige Frische und Länge. Tolle Kalkstein-Mineralität. Wunderbare Frische, der Wein steht für zwei Minuten, vibriert, hallt nach und spielt. Sehr komplex. Archetypischer Serralunga Barolo mit echter Größe. 97-99/100

95
/100

Anja Breit über: Barolo Cerretta

-- Anja Breit: Was für ein feiner zugänglicher Cerretta! Weinig würzig, mit feinen Kräutern, Estragon, weißem Trüffel und schwebend leichter Sauerkirsche und Hagebutte. Im Mund ist das typische, intensive, dichte Serralunga Tannin. Bang! Viel davon aber, typisch für 2018, ganz fein poliert. Saftig rote Kirsche, Himbeere, Cranberry. Erdig und fein. Der Wein hat Spannung und extrem viel Mineralität. 95/100

93
/100

Galloni über: Barolo Cerretta

-- Galloni: The 2018 Barolo Cerretta is a potent, searing wine, its mid-weight structure notwithstanding. Scorching tannins wrap around a core of dark red/black fruit, gravel, smoke, crushed rocks, menthol, licorice and game. The 2018 is going to need a number of years to come around and for those formidable tannins to soften. 93/100

Mein Winzer

Luigi Baudana by G.D. Vajra

Luigi Baudanas Vater starb, als er 14 Jahre alt war. Alt genug für die Arbeit, leider nicht alt genug um guten Wein zu machen. Luigi war aber entschlossen den Hof weiter zu betreiben, nichts wollte er verkaufen.