Barbaresco Riserva Rabaja DOCG 2017

Produttori del Barbaresco

Barbaresco Riserva Rabaja DOCG 2017

Limitiert

voluminös & kräftig
tanninreich
seidig & aromatisch
97
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2025–2050
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97/100
Parker zu 2016: 98/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barbaresco Riserva Rabaja DOCG 2017

97
/100

Lobenberg: 2017 war gekennzeichnet von einer großen Frostperiode im Frühjahr und von einem warmen Sommer mit langer Trockenperiode. Vom Frost wurden vor allem jene Winzer verschont, die Reben in Hochlagen bewirtschaften. Durch die Trockenheit und Wärme stand im Herbst eine deutlich frühere Lese an als normalerweise, teils vier Wochen früher. Das schöne war, dass Anfang September in den Nächten eine große Kühle herrschte. Wir haben also auf der einen Seite einen warmen, reichen, fruchtbetonten Jahrgang wie 2011 oder 2015. Und gleichzeitig haben wir Frische und Kühle durch den kühlen Herbst und somit auch eine hohe Eleganz, mit seidigen Tanninen. Deshalb ist 2017 ist nicht wirklich vergleichbar, weder mit 2011, das die Kühle nicht hatte, und auch nicht mit 2003 oder 2015. Die klimatischen Bedingungen haben 2017 auch dazu geführt, dass sich in Barolo die verschiedenen Höhenlagen etwas annäherten. Der Jahrgang, mit seiner Frische, Finesse und fruchtstarken Aromatik, dominiert in diesem Jahr 2017 deutlich mehr als in Jahren wie 2016 oder später 2019 und 2020.Die Kooperative besteht aus 54 Mitgliedern, die völlig unterschiedlich in der Größe sind. Alle Nebbiolo werden zu 100% in die Kooperative geliefert und nur top-gesundes Lesegut aus stark verringerten Erträgen wird angenommen. Unter 7.000 Kilo pro ha ist der Maximalertrag. Bezahlt wird nach Qualität der Trauben, nicht nach Lage oder Namen, das heißt eben auch, alle Winzer sind gehalten nur erstklassige Trauben abzuliefern. PH-Werte, Säuren, Tanningehalte und Traubengesundheit – alles wird penibel geprüft vor der Bezahlung. Der 2017er Rabaja hat in der Nase süßen Pfirsich, süße Kirsche, feine helle Lakritze und Rosenblätter. Ein ganz klein wenig rustikal und opulent daherkommend. Auch im Mund, aber eher breitschultrig, kraftvoll und fast dick. Erstaunlich für einen Barbaresco. Von allen Barbaresco, die ich kenne, ist Rabaja immer der opulenteste, der fetteste und reichhaltigste. Der Nachbar Asili ist immer zarter und feiner verwoben. So finde ich in diesem Jahr auch den Montestefano interessanter, weil er feiner verwoben ist. Rabaja ist dick und sofort da. Ein ziemlicher Kracher – so wie Rabaja eben ist. 97/100

98
/100

Parker zu 2016 über: Barbaresco Riserva Rabaja DOCG

-- Parker zu 2016: Rabajà is known for its precision and extreme balance, and these qualities are especially pronounced in this excellent vintage. The Produttori del Barbaresco 2016 Barbaresco Riserva Rabajà is a gorgeous wine, and one that is offered at an unbelievably low price, especially considering the quality and depth you are given here. Sheer elegance is the impression you get upon first inspection, and the bouquet opens gradually to embrace wild berry, cherry, white stone, light spice, tar and hint of toasted hazelnut. Quite a few families contribute fruit for this blend: Antona, Arossa, Bianco, Casetta, Lembo, Lignana, Manzone, Vacca and Vezza. 12,826 bottles were made this vintage. 98/100

Mein Winzer

Produttori del Barbaresco

Die ursprünglich im Jahr 1958 vom Pfarrer Don Fiorino Marengo geschaffene, und heute vom Direktor Aldo Vacca und Önologen Gianni Testa geführte Produktionsgenossenschaft ist heute ein fester Zusammenschluß der besten, ca. 50 Kleinsterzeuger der Region Barbaresco, die sich wegen ihrer Höhenlage bis...