Bahierra 2020

Alegre Valganon Bahierra 2020

Zum Winzer

97–98
100
2
Tempranillo 65%, Garnacha 20%, Graciano 10%, Diverse 5%
5
rot, trocken
14,0% Vol.
Trinkreife: 2026–2050
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97–98/100
Parker: 95/100
Tim Atkin: 94/100
6
Spanien, Rioja und Navarra
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Bahierra 2020

97–98
/100

Lobenberg: Reines Terroir, schwarz, der Wein riecht nach Wald, nach Holunder und Weihrauch, nach Veilchen und Lakritze, Holunder und feuchtem Stein, Kubanischer Tabak, Lavendel, dunkle Erde. Floral bis zum Abwinken, fast elektrisch in seiner Spannung, extrem definiert, tief und frisch. Enorm reiche Zwetschge mit Veilchen, Rosmarin und etwas Blut schiebt in die Nase, Schwarzer Tee aus Assam, malzig und reich. Feige und sehr reife Schlehe. Der tiefe, ultrawürzige Sauerkirschmund kommt mit samtigen Tanninen in großer Masse, wieder Blut, Blutwurst, Dattel im Speckmantel und sattes Salz mit schwarzem Gestein. Fast ein wenig an schwarzen Schiefer und Vulkan erinniernd. Ein echtes Großereignis! 97-98/100 *** Bahierra ist ein kleiner 0,5 Hektar großer Plot, eine Einzellage auf kühlem, steinigem und kalkigen Boden in Nord- und Ostexposition. Direkt im winzigen Dorf Villaseca, nördlich des kulturellen highlights Sajazarra. Der Terroir-Fußabdruck des immer kultiger werdenden Gebiets von Fonzaleche. Die Reben sind fast 100 Jahre alt und Oscar Alegre experimentiert seit 2016 mit diesen nur 1000 bis 1500 Kilo Traubenmaterial aus dem gemischten Satz von Tempranillo, Garnacha und Graciano. Die eine oder andere unbvekannte Rebe und durchaus auch etwas Weißwein steht auch dazwischen, früher mehr, ab 2020 nur 5%. Alles wird zusammen händisch geernter und dann sogar händisch entrappt (uno per uno), jedoch bis zu 20% als Ganztraube belassen. Mit Füßen gestampft und spontan vergoren in zwei offenen 500 Liter Holzfudern. Vorsichtige Pressung mit einer alten Korbpresse. Malo und Ausbau in Holzfudern, 14 Monate ohne Batonage und ohne Abzug. Nur mit Schwerkraft abgefüllt, der Wein wurde nie gepumpt, minimale Schwefelzugabe. 1300 Flaschen gibt es und 2020 ist nach 4 Experimentjahren der erste exportierte Jahrgang. 120 Flaschen gehen nur nach Deutschland.

95
/100

Parker über: Bahierra

-- Parker: The wine that stole the show this time is the 2020 Bahierra. It's from a single vineyard that they have worked organically for the past four years (but not certified) with some very old Garnacha and Viura on five terraces and some 35-year-old Tempranillo. It had a 15-month élevage in used 225- and 500-liter barrels and expresses the freshness of the place in Sajazarra. This vintage feels different, with red cherries and a touch of orange peel, more elegant and more Pinot Noir if you allow me. This is really a clarete with 60% red grapes and 40% white, fermented and aged like a red. The palate is vibrant and effervescent with acidity and acid berry flavors, ultra fine tannins and a long, supple and dry finish. Superb! Unfortunately, they had hail and had to sort to produce only 316 bottles. It was bottled in January 2022. It should age well. 95/100

94
/100

Tim Atkin über: Bahierra

-- Tim Atkin: Bahierra is a vineyard in cool climate Sajazarra with three different expositions - north, east and south - that's planted with Tempranillo, Garnacha and 40% white grapes. Twenty per cent whole bunch fermentation adds notes of tobacco leaf and white pepper to this spicy, floral, Turkish Delight-scented, beautifully refined red. 94/100

Mein Winzer

Alegre Valganon

Das Weingut von Oscar Alegre und Eva Valganon liegt in Fonzaleche, einem der Dörfer im nordwestlichsten Teil der Rioja, also schon fast in der Region Burgos.