Garage Wine

Bagual Vineyard Garnacha Field Blend Lot #89 2017

seidig & aromatisch
unkonventionell
pikant & würzig
95
100
2
Garnacha 100%
5
rot
15,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2036
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95/100
Parker: 93/100
Suckling: 92/100
6
Chile, Maule Valley
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Bagual Vineyard Garnacha Field Blend Lot #89 2017

95
/100

Lobenberg: Ein Wein aus über 150 Jahre alten, wurzelechten Reben. Da die Reblaus nie nach Chile kam, ist hier fast alles wurzelecht. Es gibt nur 1,5 Hektar, alles Buschweine. 1,5 Kilo Trauben pro Stock. Insgesamt nur 2.586 Flaschen. Das ist einer der 11 Single Vineyard Weine von Garage Wines. Bagual ist ein einzelner kleiner Plot. Der Bauer ist ein Partnerwinzer der Solar-Familie. Die Reben stehen vor allem auf Schwemmlandböden und Kies in der Nähe des Perquilauquen Flusses. Also eine perfekte Drainage. Es ist ein ganz ungewöhnlicher Fluss für Chile, denn er fließt von den Coastal Mountains Richtung Anden und passiert dabei die Heimat der Winzer, Caliboro. Dabei bringt er viel Granit und Salz mit sich. In diesem Teil Chiles, nicht weit von Maule entfernt, hat sich das Tal sehr weit geöffnet, der Fluss breitet sich hier fast zu einer Art See aus. Das führt zu sehr viel kühleren Bedingungen und recht viel Windbewegung. Dieser Grenache ist deutlich dunkler als die meisten Grenache aus der Neuen Welt. Sehr erdig und schon organisch riechend. Sehr viel Spannung, hohe Säure und sehr feine Tannine. Also eher eine Grenache-Ausrichtung wie die besten Châteauneuf-du-Pape, wie Rayas und Co. Der Weinberg in Maule hatte in 2016 optimale Bedingungen. Er wurde vor dem großen Regen geerntet. Ursprünglich hatten sie Sorge wegen der geringen Wassermengen über das Jahr. Ganz am Ende gab es aber in 2016 eine geniale Frucht. Entscheidend ist, dass die Böden perfekt bearbeitet wurden, auch das Laubmanagement war wichtig. Es wird – wie alles hier bei Garage Wines – biologisch gearbeitet. Handarbeit und Pferde. Die Trauben werden komplett entrappt, später werden aber bis zu 30 Prozent perfekt reifer und brauner Stielgerüste der Maische wieder hinzugegeben. Die Fermentation findet in offenen Gärständern statt. Der Tresterkuchen wird nur von Hand runtergedrückt. Die Pressung findet in einer manuellen Korbpresse statt. Keine Temperaturkontrolle. Bis nach der Malo keine Schwefelzugabe. All das gilt für alle Weine von Garage Wines. Das lustige an genau diesen uralten Reben ist, dass sie nicht wegen der Reblaus gepfropft wurden, sondern wegen eines Sortenwechsels. Vor 150 Jahren wurde auf die wurzelechte Pais-Rebe die Grenache aufgepfropft. Der Wein kommt in einer für Châteauneuf-du-Pape typischen Flaschenform. Also Burgunderflasche. Das zeigt auch schon die Philosophie dahinter, die Verwandtschaft dieser Grenache. Für Grenache relativ dunkel. Sehr dunkle Pflaume in der Nase, dunkle Waldbeeren, sehr würzig. Gleichzeitig blumig und sehr subtil. Ein dunkelrubinroter Wein. Schon in der Nase erdig. Enorm frisch im Mund. Schon hier spürt man die Zugabe der Rappen. Das hat eine unglaublich tolle würzige Note und eine Frische, die man ohne Rappen fast nicht erreicht. Es sei denn über spitze Säure, die hier aber nicht vorliegt. Die Frische kommt aus der milden Weinsäure und aus der Würzigkeit der Rappen. Auch im Mund blumig. Rosen und Veilchen. In einer Blindverkostung hätte ich das eindeutig für einen Châteauneuf eines Biodynamikers gehalten. Aber nicht von einem Modernisten wie Domaine de la Vieille Julienne, sondern von einem traditionell mit Rappen arbeitenden Betrieb, zum Beispiel Domaine de Marcoux mit einem Touch Domaine du Pegau. Genialer Nachhall. Wieder Pflaume, etwas Orangenschale, Rappenwürze, satte Amarna Kirsche, Schwarzkirsche und viel Schlehe. Ja, eindeutig Old Fashion Châteauneuf-du-Pape mit extrem hoher Farbdichte. Ein sehr spannender Wein. Eigenwillig wie alles, was von hier kommt. Das hat eine gewisse Größe. 95/100

93
/100

Parker über: Bagual Vineyard Garnacha Field Blend Lot #89

-- Parker: I've always thought the Garnacha from Caliboro must be Garnacha Tintorera, such is the dark color and the earthiness of the 2017 Bagual Vineyard Garnacha Field Blend. This wine always has firm tannins and is closer to the expression of a Priorat rather than a Garnacha from Gredos. Apparently, it is a Catalan clone, a gift from Miguel Torres after the earthquake of 2010. It comes from a vineyard on the banks of the Perquilauquen River that belongs to the Solar family. Caliboro was far away from the fires, but the year was still warm. The wine is 14.4% alcohol but has a low pH (3.29) and good acidity (6.7 grams of tartaric). This is the Lot # 89. 2,371 bottles were filled in January 2019. 93/100

92
/100

Suckling über: Bagual Vineyard Garnacha Field Blend Lot #89

-- Suckling: This is a very approachable grenache blend that shows rich yet tangy raspberries, redcurrants, leather, red licorice and tar. Full-bodied and fleshy on the palate, which is punctuated by some really good acidity and firmness to the tannins. Drink now. 92/100

Mein Winzer

Garage Wine

Das Weingut „Garage Wine Co” von Derek, Pilar und Alvaro liegt in der südlichen Region Maule, genauer gesagt in Caliboro, ungefähr 300 Kilometer südlich von Santiago de Chile. Es ist eine kühlere Weinregion. Das Weingut wurde 2001 von der Winzernin Pilar Miranda Avendaño, ihrem weinverrückten...