Aster - Finca el Otero Tempranillo (Ribera del Duero)

La Rioja Alta

Aster - Finca el Otero Tempranillo (Ribera del Duero) 2016

seidig & aromatisch
pikant & würzig
saftig
95+
100
2
Tempranillo 100%
5
rot
15,0% Vol.
Trinkreife: 2022–2042
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95+/100
Penin: 94/100
Suckling: 93/100
6
Spanien, Rioja und Navarra
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Aster - Finca el Otero Tempranillo (Ribera del Duero) 2016

95+
/100

Lobenberg: Die Bodega Aster ist La Rioja Altas Projekt in der benachbarten Ribera del Duero. Die Lese findet sehr früh am Morgen bei noch kühlen Temperaturen statt. Auf eine 8-tägige Kaltmazeration erfolgt eine schnelle Spontangärung. Die malolaktische Fermentation und der Ausbau finden in französischen Barriques mit höherem Neuholzanteil und wöchentlicher Battonage statt. Wir haben hier einen sortenreinen Tempranillo oder Tinta del Pais, wie er in Duero genannt wird. Ein satter, fast massiver Duft von dunklen Beeren, Brombeere, Maulbeere, schwarzes Fruchtkompott, da ist richtig Dampf und Druck in der Nase. Diese dichte, schwarze Frucht schiebt unaufhaltsam aus dem Glas. Unterlegt ist das Ganze mit gerösteten Tabakblättern, fast etwas Olivenpaste und Toffee. Die Weine bekommen durch die großen Tag-Nacht Temperaturunterschiede in Höhenlagen von nahezu 1000 Metern die immense Frucht. Aktuell noch mit deutlichem Einschlag vom Holz unterlegt. So wird es ein paar Jahre dauern bis sich die schöne, fette Frucht mit der Holzwürze zur Komplexität vereint hat. Wer nicht warten möchte, bitte unbedingt Belüften! Dann tritt das röstige Holz etwas zurück und süße, asiatische Gewürze, Nelke und Süßholz treten in den Vordergrund. Dann kommt wieder Brombeergelee, Blaubeere und ein Hauch frisch gemahlener Kaffee und Lakritze. Noch etwas ungestüm wirkend in seiner Kraft und den würzig-ätherischen Noten, sowie den momentan den Ton angebenden Röstaromen. Auch am Gaumen mit dichter, wollüstiger Fruchtfülle, dunkle Beeren, süße Lakritze und Espressobohnen. Der Wein offenbart eine schöne Extraktsüße im Mittelmund, die im Ausklang mit dem fülligen Tannin verschmilzt. Eine leicht herbe, tabakige Würze bestimmt zusammen mit dem kraftvollen, reifen Tannin den Nachhall. Mit bemerkenswerter, aromatischer Länge, aber man spürt auch wieder diese enorme dunkelfruchtige, pflaumige Dichte hintenraus. In der Ribera del Duero sind die Tempranillos meist ein bisschen weniger von der Säure geprägt als in der Rioja und werden mehr von ihrer satten Tanninstruktur getragen. Der Wein braucht vielleicht etwas Zeit, um sich zu sammeln, aber alle Komponenten für einen perfekten Tempranillo sind gegeben. Wenn hier alles zusammengefunden hat, wartet ein satter, fruchtbeladener Tempranillo, der eigentlich keine Wünsche offen lässt. Wir haben Dichte, wir haben Kraft, wir haben den schönen süßen Kern in der Frucht, wir haben Würze, wir haben die Länge und das Temperament von Ribera del Duero. Ein ziemlich eindrucksvoller Wein, der keinen Zweifel an seiner Herkunft aufkommen lässt. 95+/100

94
/100

Penin über: Aster - Finca el Otero Tempranillo (Ribera del Duero)

-- Penin: Eine Farbe von dunklem Kirschrot mit granatrotem Saum. Aromen von reifem Obst, Früchtekonfit und Noten von Tischlerei, Tabak und süßen Gewürzen. Am Gaumen würzig, reife Tannine, lang. 94/100

93
/100

Suckling über: Aster - Finca el Otero Tempranillo (Ribera del Duero)

-- Suckling: A silky, polished red with blackberry and plum character. Flowers, too. It’s medium-to full-bodied with creamy tannins and a pleasing finish. Nice structure to this. Another couple of years in bottle will mellow this. 93/100

Mein Winzer

La Rioja Alta

La Rioja Alta wurde 1877 in Haro gegründet und ist ihrer traditionellen Linie ohne Stilbruch stets treu geblieben. Als wohlverdientes Resultat einer derartigen Qualitätsphilosophie zählt das Haus gestern wie heute zu den renommiertesten der Rioja und ganz Spaniens.

Diesen Wein weiterempfehlen