Rosso Amore e Follia 2019

Podere Le Ripi

Rosso Amore e Follia 2019

BIO

pikant & würzig
strukturiert
fruchtbetont
94
100
2
Sangiovese 50%, Syrah 50%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2022–2032
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94/100
Suckling: 92/100
6
Italien, Toscana, Montalcino
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Rosso Amore e Follia 2019

94
/100

Lobenberg: Dieser Blend aus gleichen Anteilen an Syrah und Sangiovese wurde in großen Holzfässern vergoren und anschließend für 15 Monate in Beton ausgebaut. Seit dem Jahrgang 2019 werden ganze Trauben, also mit Stielen fermentiert. Das Resultat ist dieser absolut beeindruckender Einstiegswein des Bio-Weinguts. Leuchtendes rubinrot im Glas. An der Nase absolut sinnlich und duftig. Der Jahrgang 2019 bringt eine geniale Frische mit sich. Saftig rote Kirsche, frische, knackige, reife Erdbeeren und ein Hauch Vanille mischt sich mit feinen ätherischen Kräutern und etwas getrockneten Rosenblättern und Potpourri. Man möchte das Glas gar nicht wieder abstellen, sondern am liebsten diesen fast schon unwiderstehlich schönen Duft aufsaugen. Auch im Mund hat der Wein eine echt schicke Balance und Frische. Cranberry, Sauerkirsche und Erdbeere mischen sich mit dezenten, leicht bitteren Kräuternoten, die dem Wein einen richtigen Kick verleihen. Tannine sind puderzucker fein, reif und rund. Etwas Lakritz und dunkle Schokolade kommen hinterher, und die steinige Mineralität klingt am Gaumen nach. Das ist schon richtig schicker Stoff! 94/100

92
/100

Suckling über: Rosso Amore e Follia

-- Suckling: Lots of bright, very ripe red-berry character to this medium-bodied red with a light but firm tannin framework to the palate. But the fresh fruit pushes through to the end. Turns savory just at the end. Needs a year for better overall integration. Try from 2022. 92/100

Mein Winzer

Podere Le Ripi

"Currently 75 acres of biodynamic vineyards, rooted between forest, olive trees, vegetable garden, and fruit trees... Uncontaminated oceanic soil with marvelous vegetal diversity, breathtaking views, and pure air. All of this divided between two opposite Montalcino mountainsides, with soils...