Vale Dos Ares

Alvarinho 2019

fruchtbetont
mineralisch
92+
100
2
Alvarinho 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2027
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 92+/100
Parker: 92/100
6
Portugal, Minho, Moncao e Melgaco
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Alvarinho 2019

92+
/100

Lobenberg: Der Wein stammt aus der DO Vinho Verde. Der Winzer ist Miguel Queimado, der Ehemann von Joana Pinhao, sie ist die Weinmacherin in Cristiano van Zellers Quinta do Vale Dona Maria und zudem gemeinsam mit Rui Freire verantwortlich für das Douro-Projekt Somnium. Von Granitböden in hochgelegenen Weinbergen per Hand in kleine Bütten geerntet, dann schonend abgepresst und in Edelstahltanks vergoren und ausgebaut. Der Wein sieht also kein Holz, aber hin und wieder wird eine Batonnage durchgeführt, das heißt die Hefe im Tank wird aufgerührt. Schon farblich ein schönes Zitronengelb. Die Nase ist von gelber Grapefruit, Salz, Zitrone und feiner Hefe geprägt. Auch ein Hauch Exotik ist zu vernehmen mit Maracuja und Ananas. Aber alles sehr dezent bleibend, wir haben hier keinen Früchtecocktail. Sondern eine von kühler Gärung und Inox unbefangenen Nase von Zitrusfrüchten mit etwas Hefe und auch durchaus mit feuersteinigen Anklängen. Am Gaumen dann ein schöner runder Körper vom Hefekontakt, dazu aber eine komplementäre, rassige Frische ausstrahlend. Knackige Säure. Zitrus, Granny Smith, auch heller, harter Stein. Der Wein bleibt lange am Gaumen und hallt final sanft mit pinker Grapefruit und etwas Kreide nach, auch eine feine Salzigkeit kommt im Finale hoch. Der Wein ist dermaßen erfrischend – und genau dafür wurde er gemacht. Ein wenig weißer Pfirsich, Quitte, schön trocken und saftig im Mund, dabei mit strammem Geradeauslauf und feiner Salzspur am Gaumen. Bei gleichzeitiger pikanter, frischer Säurestruktur. Ein gut strukturierter Alvarinho, der die Ähnlichkeit zu einem Riesling nicht verbergen kann und will. Tolle feuersteinige Rasse, schöne Haptik mit leichter Cremigkeit und dennoch gnadenlos erfrischend. 92+/100

92
/100

Parker über: Alvarinho

-- Parker: The 2019 Branco Vale dos Ares is an unoaked Alvarinho, dry (1.5 grams of residual sugar and 7.4 of total acidity) and coming in at 13% alcohol. This is a table wine, of course—no fizz, a serious style. Powerful and piercing, this has superb structure and a big finish. It lingers beautifully. This very strongly leans to freshness this year rather than richness and concentration. Yet this incarnation is enticing and invigorating. A contender for the best yet in the brand—granting that they aren't all here together—this tightly wound Alvarinho is likely to age well. Its fresh feel coupled with reasonable mid-palate concentration should allow it time to develop. It will acquire more expressiveness as time goes on. It's pretty good now. It might be better next summer. 92/100

Mein Winzer

Vale Dos Ares

Vale dos Ares ist ein kleines Familienunternehmen, welches von Miguel Queimado geführt wird, der sich der Herstellung von Premium-Alvarinho verschrieben hat. [...]

Diesen Wein weiterempfehlen