Bodegas O. Fournier Argentinien

Alfa Crux Blend 2010

Sale

voluminös & kräftig
fruchtbetont
tanninreich
96–97
100
2
Tempranillo 55%, Malbec 25%, Cabernet Sauvignon 10%, Syrah 10%
5
rot
Gereift
15,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2040
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96–97/100
6
Argentinien, Mendoza
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Alfa Crux Blend 2010

96–97
/100

Lobenberg: Im Stahltank vergoren, dann aber die Malo und der Ausbau in Eichenholz. Einer der wohl interessantesten Weine Argentiniens. Tannin, Alkohol und Kraft in Hülle und Fülle, dabei nicht fett und breit, sondern überaus strukturiert, balanciert und gradlinig. Die satte Frucht mit der feinen Würze der Malbec kommt ganz ohne Restsüße daher, puristisch im besten Sinne. Der Kick kommt aber von der rotfruchtigen, extrem saftigen Cabernet, die etwas trockene Maulbeere und schwarze Erde der Malbec bekommt Flügel, der Syrah bringt noch mal einen Hauch Süßholz ins Spiel und der Tempranillo bildet die schokoladig brombeerige Grundlage. Ohne Zweifel ein tiefer und großer Wein mit grandiosem Schmelz, saftigem Trinkfluss und einer fantastischen Länge. 96-97/100