Aile d'Argent 2021

Mouton Rothschild

Aile d'Argent 2021

Holzkiste

98–99+
100
2
Sauvignon blanc 64%, Semillon 36%
5
weiß
Trinkreife: 2026–2039
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 98–99+/100
Suckling: 97–98/100
Tim Atkin: 97/100
Jane Anson: 96/100
Yohan Castaing: 95–97/100
Weinwisser: 93/100
Neal Martin: 91–93/100
Jancis Robinson: 17/20
Parker: 89–91/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pauillac
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Aile d'Argent 2021

98–99+
/100

Lobenberg: Der Weißwein von Mouton Rothschild. Erst seit 2019 großer Stoff, seit Jahren einer der besten Weißweine im gesamten Bordelais. 64 Prozent Sauvignon Blanc und 36 Prozent Semillon. Wir hatten am Morgen schon den weißen Cos d’Estournel und der war genauso grandios wie 2020. Es scheint so, als wäre 2021 ein grandioses Weißweinjahr. Das liegt auch auf der Hand: Die etwas spröderen Rotweinjahre, die Jahre mit etwas weniger Fett und Vollreife, sind in der Regel die großen Weißweinjahre. In der Nase gelbe und weiße Melone, Golden Delicious Apfel, eine singende, leicht vibrierende Birne darunter und Litschi. Erstaunlich gut komponiert, große Harmonie ausstrahlend. Tolle Schärfe im Mund zeigend, unglaublich viel Grip, die Augen ziehen sich zusammen, so salzig! Und das Ganze auf dieser schönen süßen Frucht aus Melone, Apfel, Quitte und Birne laufend. Helle Grapefruit dazu und eine wunderbare salzige Schärfe im Finale. Langanhaltend. Im Nachgang reichlich Passionsfrucht und auch ein bisschen unsüße Mango. Anders als der weiße Cos d’Estournel, der vielleicht etwas harmonischer ist. Der weiße Mouton ist da noch etwas extremistisch unterwegs. Aber eindrucksvoll in seiner scharfen, mineralischen Ausprägung. Genialer Weißwein, wirklich großer Stoff! 98-99+/100 *** Wie in den meisten Regionen Europas lautet der Tenor auch in Bordeaux »2021 - zurück zur Klassik!«. Nach mehreren warmen Jahren in Folge kommt 2021 hier mit genialer kühler Eleganz und niedrigen Alkoholwerten um die Ecke. Sehr schick, fein, dabei aber auch so spannungsgeladen – ein absolutes Traumjahr für Finesse-Trinker. Die Weine zeigen viel aromatischen Fruchtdruck bei wirklich reifer Tanninstruktur durch die längere Vegetationsperiode. Ein großes Aufatmen unter allen Winzern, denn das Ergebnis ist quasi die Entschädigung für die harte Arbeit im Weinberg, die die Natur von Anfang bis Ende des Jahres von allen Beteiligten abverlangt hat. Hohe Niederschläge zu Beginn des Jahres, was gleichzeitig aber auch ein Segen für die trockenen Böden war. Dann nochmal ein Temperaturtief im April, schon nach dem Austrieb. Das Bordelais hat es aber nicht ganz so hart getroffen, die Frostschäden waren hier im Mittel nicht so verheerend wie in anderen Teilen Frankreichs, deshalb sind die Erträge insgesamt doch noch zufriedenstellend. Der Merlot ist außerordentlich edel, mit bemerkenswert konzentrierter Frucht, während der Cabernet unglaublich intensiv und frisch ist, was dem Jahrgang große Eleganz verleiht. Vielleicht in einer Reihe mit 2008, 2012 und 2014 mit seinen jung schon so verführerisch zugänglichen Weinen, die aber auch noch eine lange Zukunft vor sich haben.

97–98
/100

Suckling über: Aile d'Argent

-- Suckling: Spicy and complex with cardamom, green apple, pineapple and dried lime. Hints of white chocolate and mango, too. Medium-to full-bodied, layered and phenolic. Focused and structured, yet very generous and caressing at the same time. Long, driven and exciting. 64% sauvignon (blanc and gris) and 36% semillon. 97-98/100

97
/100

Tim Atkin über: Aile d'Argent

-- Tim Atkin: Very powerful and exotic nose with lots of sweet spices, star anise, cinnamon, cedar and toast. There's some chalky freshness as well as a core of exquisite dark black fruit, mainly blackcurrant and sloe. Palate coating and rich with chocolate, creaminess and beautifully extracted red and black fruit flavours of cherry and plum. There is a lot of tannin, but it is beautifully cushioned by the sheer depth of fruit and the multi-layered complexity of the wine. Balanced fresh acidity, although it does not in any way stick out. A sumptuous palate coating very long finish. What a wine. 97/100

96
/100

Jane Anson über: Aile d'Argent

-- Jane Anson: Beautiful intensity and grip through the palate, this shows white pear, juicy citrus, and slate-filled salinity on the finish. Great stuff, with teasingly drawn out flavours, lift and tension, and hidden depths. Some frost meant the yields were lower than normal at 32hl/h. 15% malolactic fermentation to soften the acidities, with Sauvignon Gris vines included within the Sauvignon Blanc count, and no Muscadelle in the blend as the vines have now been uprooted, giving a slight break in style (for the better in my opinion). 3.25ph, 45% new barrels for ageing. First year with Jean-Emmanuel Danjoy as director from beginning to end of the growing season, after Philippe Dhaulluin's retirement. 96/100

95–97
/100

Yohan Castaing über: Aile d'Argent

-- Yohan Castaing: Assemblages werden durchgeführt. Wunderschöne Nase von Pomelo, kandierten Zitrusfrüchten, weißem Pfirsich und Ananas. Frisches und sehr elegantes Bouquet. Saftiger, frischer und dichter Gaumen mit einer sehr schönen Linearität und Noten von Akazienblüten, Birne und Frühlingsblumen. Ein diskreterer Holzausdruck, der ihm eine Gourmetseite verleiht. Ein Silberflügel in seinem Jahrgang. (Übersetzt mit DeepL) 95-97/100

91–93
/100

Neal Martin über: Aile d'Argent

-- Neal Martin: The 2021 Aile d'Argent has a more Sauvignon-driven bouquet with lime flower, orange pith, a hint of grapefruit and gooseberry. The palate is well-balanced with a spicy entry, just a hint of ginger, well-balanced with a saline finish. This is absolutely delicious. 91-93/100

17
/20

Jancis Robinson über: Aile d'Argent

-- Jancis Robinson: Explosive aromatically with citrus, exotic fruit and herbal notes. Sauvignon in all its splendour. Generous fruit on the palate but freshness through and through, the finish bone dry and with admirable persistence. Pure hedonism but at a price. 17/20

89–91
/100

Parker über: Aile d'Argent

-- Parker: Bursting with aromas of confit citrus, nectarine, grapefruit and pastry cream, the 2021 Aile d'Argent is a medium to full-bodied, rich and fleshy wine that's ample and textural, and indeed a touch fat, despite the cooler vintage. It's a blend of 45% Sauvignon Blanc, 19% Sauvignon Gris and the balance Sémillon. 89-91/100

Mein Winzer

Mouton Rothschild

Château Lynch Bages liegt auf dem Bages-Plateau oberhalb des Örtchens Pauillac und der Gironde. Seit 1973 ist Château Lynch Bages im Besitz von Jean-Michel Cazes, der einen großen Teil seiner Jugend in den USA verbracht hat und das Gut offensiv, selbstbewußt, innovativ und sehr klug leitet und nach...