Vosne Romanee 2017

Domaine Jean Grivot

Vosne Romanee 2017

94–95
100
9
strukturiert, seidig & aromatisch, frische Säure
2
Pinot Noir 100%
3
Lobenberg 94–95/100
Gerstl 19/20
5
Rotwein
barrique
13,0% Vol.
Trinkreife: 2023 – 2041
Verpackt in: 12er
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Domaine Jean Grivot, 6, rue de la Croix-Rameau, 21700 Vosne-Romanee, FRANKREICH


  • 69,00 €

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

lobenberg

Lobenberg über:Vosne Romanee 2017

94–95
/100

Lobenberg: Alle Weine bei Grivot stammen aus eigenen Weinbergen. Die Weinbergsarbeit ist biologisch. Strenge Sortiermaßnahmen sorgen für extrem sauberes Lesegut. Der Ausbau erfolgt in der Regel über 18 Monate in Fässern aus Allier-Eiche, der Neuholzanteil ist eher moderat, in der Regel maximal ein Drittel. Die Vinifikation wird je nach Jahrgang leicht angepasst, immer mit vorsichtiger Schwefelung von Beginn an, um ungewollte Weinbergshefen zu unterdrücken und die Kellerhefe zu begünstigen. Gefüllt wird ungeschönt und unfiltriert unter Berücksichtigung der optimalen Mondphasen. Alle Weine bei Grivot werden zu 100% entrappt. Das ist eine Besonderheit dieses Weingutes, hier wird nie mit Ganztrauben gearbeitet und alles spontanvergoren auf nahezu 0 Gramm Restzucker. Zuvor gibt es eine 3 bis 5 tägige Kaltmazeration nach der Entrappung mit unverletzten Beeren schon im eigentlichen Gärständer. Die kalt am morgen gelesenen Weine kommen so kalt rein, dass der Gärbeginn im kalten Keller automatisch einige Tage in Anspruch nimmt. Ganz klar fruchtdominiert, wie alles hier, komplett entrappt mit einer sehr schonenden Vorgehensweise und einer Maschine „state oft he art“. Diese Tage der Kaltmazeration lösen in den Beeren bereits gewisse Prozesse aus, Hefen und Bakterien arbeiten und das gibt final dann sicherlich einen Kick in Richtung dieser Frische. Obwohl die Weine keine Rappen enthalten weisen sie durchaus dieselbe Frische wie diese auf. Dieser Vosne-Romanée Village ist die Fortsetzung des Bourgogne Rouge. Wir haben hier einfach nur von allem eine ganze Spur mehr Intensität. In der Säure, im Salz, im Kalkstein, aber die Typizität ist wirklich so ähnlich. So langsam verstehe ich den Run auf den Bourgogne Rouge. Alles hallt und schwingt, hat so eine famose Länge und gleichzeitig so einen hohen Charmefaktor. Trotzdem hat der Wein eine unglaubliche salzig-mineralische Spannung. Zarte Johannisbeere, nicht süße Himbeere, Sanddorn, satte rote süße Kirsche neben schwarzen Kirschen und Schattenmorellen, sehr knackige Säure. Insgesamt eine reiche Frucht. Das ist schon archetypisch. Während wir vergleichsweise bei Eugenie sehr viel maskuliner rüberkommen, haben wir hier bei Grivot eine fast Baukasten-mäßige Perfektion in Finesse. Vor allem in den Vosne-Romanées, bei denen die 17er den 15ern meines Erachtens in nichts nachstehen, auf die übergroßen, verschlossenen und maskulineren 16er muss man einfach 10 Jahre länger warten. 94-95/100

Gerstl

Gerstl über:Vosne Romanee 2017

19
/20

-- Gerstl: Faszinierend ist diese perfekte Balance aus Frucht und Terroir, das ist ein wahres Fruchtbündel, die Frucht ist aber niemals dominant, da sind jede Menge feinste Gewürzaromen und faszinierende florale Komponenten, das verleiht diesem Duft seine Tiefe. Am Gaumen fasziniert das Spiel aus Kraft und Finesse, die Extraktsüsse ist schlicht traumhaft, immer begleitet von der herrlichen Frische des Jahrgangs, da ist gewaltig Spannung drin, der Wein strotzt aber auch von Charme, den muss man ganz einfach lieben, mit dieser Klarheit, dieser unglaublichen Präzision, Trinkvergügen pur. 19/20

Mein Winzer

Domaine Jean Grivot

Diese kleine 15 Hektar-Domäne mitten in Vosne-Romannée, direkt vis à vis von der befreundeten Domaine de la Romanée Conti, besitzt so ziemlich die besten Premier Cru und Grand Cru Lagen. Von Suchot Vosne-Romannée über Beaumont, Échezeaux, Richebourg – alles vorhanden. Aber auch der normale Vosne-Romannée ist großes Kino. […]

Zum Winzer
  • 69,00 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 92,00 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte