Roc de Cambes

Domaine de Cambes 2018

Domaine de Cambes 2018 Domaine de Cambes 2018
StilStil
voluminös & kräftig
tanninreich
RebsorteRebsorte
Merlot 80%
Cabernet Franc 20%
BewertungBewertung
Lobenberg 97+/100
Pirmin Bilger 19+/20
Gerstl 19/20
WeinWein
Rotwein
barrique
Trinkreife: 2027 - 2049
Verpackt in: 6er OHK
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Cotes de Bourg
Allergene
Sulfite

  • 41,65 €

0,75 l · 37148H

55,53 €/l

Subskription

Sie kaufen diesen Wein vor der Markteinführung zum besonders günstigen Preis.

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Nur noch 7 Artikel verfügbar

Subskription: Auslieferung im Herbst 2021.


Alle Weine von Roc de Cambes

Abfüller - Roc de Cambes, , 33330 Saint-Laurent-des-Combes, FRANKREICH


Lobenberg

Lobenberg über:
Domaine de Cambes 2018

97+/100
Lobenberg: Roc de Cambes ist das zweite Weingut von Francois Mitjavile von Chateau Tertre Roteboeuf in Saint-Emilion, aber hier an der Cotes de Bourg. Das ist der absolute Primus in dieser Region. 80% Merlot, 20% Cabernet Sauvignon im Roc de Cambes. 30% Cabernet Franc statt des CS im unteren Hangteil des Domaine des Cambes genannten Weins, dazu 70% Merlot. Die Reben sind inzwischen alt genug, um reife, weiche Frucht zu ergeben. Francois ist mit seinen Weinen der Cotes de Bourg im Grunde mit nichts vergleichbar. Er setzt Maßstäbe und würde selbst in Saint-Emilion in der ersten Reihe der 30 besten Chateaux stehen. Das ist ein ganz ungewöhnliches Weingut, auch wegen seines Cabernet-Franc-Anteils im Domaine des Cambes. Natürlich kann Cotes de Bourg nicht diese Preise erreichen, die in Saint-Emilion bezahlt werden, aber man darf es eben nicht mit normalen Maßstäben messen. Wenn wir nur nach Qualität gehen, gehört Roc de Cambes zu den besten Weinen Bordeaux. Auf Roc de Cambes gibt es aus dem unteren Hangteil einen zweiten Wein, den Domaine de Cambes. Das sind die unteren Reihen, welche näher am Fluss gelegen sind und die außerhalb der Appellation Cotes de Bourg sind. Dementsprechend dürfen sie nicht als Roc de Cambes betitelt werden und gehen daher in den Domaine de Cambes. Der Domaine de Cambes ist ungewollt so eine Art Zweitwein des Roc de Cambes, in Wirklichkeit jedoch die gleiche Top-Qualität mit anderer Rebsortenzusammensetzung. Domaine de Cambes war in den letzten Jahren schon astronomisch gut, man kann es gar nicht anders sagen, und je mehr das Klima sich wandelt, je wärmer und trockener die Jahre werden, desto besser wird die Domaine Roc de Cambes. Das sind inzwischen richtig überragende Weine. Wir haben eine unglaublich schöne, hedonistische, reife, rote Frucht, sehr reife Backpflaume, Cassis und rote Johannisbeere, aber süß, Amarenakirsche, helle Lakritze, viel Walnuss, üppig süß, rotfruchtig und unglaublich intensiv. Die Zusammensetzung aus Merlot und Cab. Franc ist in einem so reifen Jahr unglaublich gut, die Cab. Franc macht den Wein richtig spannend. Schon die Nase ist eine Offenbarung. Aber was für eine Sensation dann erst im Mund mit extrem reifer Frucht. Die Frucht ist trotz dieser enorm hohen Reife unglaublich frisch, genau an der Kante zur Überreife, aber dennoch weit entfernt von jeder Volatilität, absolut frisch bleibend in dieser hohen Intensität, fast überwältigend in der rotfruchtigen, süßen Aromatik. Gestützt von Amarenakirsche, Backpflaume, Lakritze, grandioser Stoff, schiebend und trotz der extremen Reife total frisch und spannend bleibend. Sehr lang, druckvoll und pikant. Ich habe Domaine de Cambes noch nie so gut probiert, das ist wirklich ein ganz großer Wein. Die 30% Cabernet Franc sind stilistisch tiefes, würziges, Loire-Material. Auch die Amarone von Dal Forno und Quintarelli könnten zum Vergleich taugen. Man mag es glauben oder nicht, in meinen Keller gehört dieser Wein, das ist grandioser Stoff für die nächsten 25 Jahre. 97+/100
Pirmin Bilger

Pirmin Bilger über:
Domaine de Cambes 2018

19+/20
-- Pirmin Bilger: 80% Merlot und 20% Cabernet Franc. Die Weine von Monsieur M…. haben schon einen ganz eigenen Charakter und kommen so unglaublich fruchtbetont daher. Schon im Bouquet zeigt sich der Wein ausladend intensiv und schwarzfruchtig ausgeprägt. Viel Kirsche, Cassis, Lakritze dazu auch viel Würze und nussig röstartige Aromen. Wuchtig fruchtiger Auftakt am Gaumen mit unglaublich viel Power. Die Frucht ist hochreif zeigt aber noch immer einen erfrischenden Charakter. Man kommt nicht aus dem Staunen heraus. Das ist die pure Natur, welche wir hier im Glas haben, perfekt gereift. Diese Kombination aus Dichte und Saftigkeit mit diesem cremigen Trinkfluss ist absolut phänomenal. Perfekte Gerbstoffstrukur feinkörnig und weich. Es ist ein wahrer Genuss und strahlt die pure Lebensfreude aus. Das ist der pure Zauber eines genialen Weines. 19+/20
Gerstl

Gerstl über:
Domaine de Cambes 2018

19/20
-- Gerstl: Wir haben gerade mit François Mitjavile über den perfekten Reifepunkt der Trauben gesprochen. Man muss nur einmal an diesem Glas riechen, dann weiss man was er meint. Dieser Duft ist eine Offenbarung, das ist ein Fruchtraudruck in einer Vollendung, die man selten erlebt. Trotz perfekter Reife ist hier immer noch eine geniale und spannende Frische, dazu kommt die ungaubliche Tiefe und die irre Vielfalt. Ein Gaumenfluss wie Samt und Seide zeigt, dass die Tannine von edler Qualität sind, und was für eine wunderbare Süsse, was für eine gewaltige Fülle, was für eine Perfektion in Sachen Harmonie. Und der Wein bewegt sich so herrlich leichtfüssig, es ist ganz einfach ein Stück Natur, von Menschenhand mit höchster Achtung und Sachverstand bearbeitet. Der wohl beste Domaine de Cambes aller Zeiten, dieser Meinung ist auch Nina Mitjavile. 19/20
Mein Winzer

Roc de Cambes

Francois Mitjavile, charismatisches Enfant terrible der bordelaiser Weinszene und der anerkannte Großmeister der Merlot-Rebe, betreibt neben seinem Top-Weingut Tertre Roteboeuf in Saint Emilion schon lange das Chateau Roc de Cambes an der Cotes de Bourg. […]

Zum Winzer
  • 41,65 €
Nur noch 7 Artikel verfügbar

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 55,53 €/l

Ähnliche Produkte