Riesling Niersteiner Erste Lage trocken 2021

Wittmann

Riesling Niersteiner Erste Lage trocken 2021

BIO

mineralisch
frische Säure
95
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,0% Vol.
Trinkreife: 2024–2040
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95/100
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Niersteiner Erste Lage trocken 2021

95
/100

Lobenberg: Philipp hatte die Chance an grandiose Lagen von Sankt Antony zu bekommen, Orbel und Ölberg. Rote und weiße Johannisbeere, Kräuterwürze mit Meeresbrise und diesem roten Gestein. Total anders in die Nase strömend, das fällt immer etwas aus der Reihe, wenn man hier bei Wittmann probiert. Es ist eben Tonschiefer und nicht wie sonst mit Wittmann verbunden Kalkstein. Alles verändert sich und doch hat es diese ultrapräzise Handschrift von Philipp Wittmann. Trotzdem diese grandiose und säurebeladene Frische, wie man sie eher aus den 1990ern kennt. So viel Grapefruit und Meersalz, wow, die Augen werden schmal. Der Mund ist ein Ereignis mit dieser griffigen, genialen Schiefertextur. Hochverdichtet, aber nicht aus Wucht oder dicker Frucht, sondern aus dieser fast staubigen, extrem steinigen Mineralität vom Roten Hang. Das ist völlig anders als die Kalksteineleganz aus Gundersheim oder Westhofen, wilder, urwüchsiger, feinnerviger, vibrierender, weniger erhaben, nicht mit der Tiefe aus Westhofen. Der Wein ist weniger dicht als der Westhofener, der in 2021 schon eine gewaltige Vielschichtigkeit mitbringt. Ein klassischer Wittmann und dennoch so anders. 95/100

Mein Winzer

Wittmann

Das Weingut Wittmann existiert seit vielen Generationen. Inzwischen führt Philipp Wittmann das Weingut in langer Familientradition. Die Eltern, Elisabeth und Günter, sind schon noch tatkräftig dabei, aber sie erkannten sehr früh das unbändige Qualitätsstreben und die Führungsqualität des Sohnes, und...