Domaine Santa Duc

Gigondas Aux Lieux Dit 2012

voluminös & kräftig
pikant & würzig
94
100
2
Grenache 75%, Mourvedre 13%, Syrah 10%, Cinsault 2%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2017–2037
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 94/100
WS: 91/100
Galloni: 91/100
6
Frankreich, Rhone, Gigondas und Rasteau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Gigondas Aux Lieux Dit 2012

94
/100

Lobenberg: 65% Grenache, 10% Syrah und 20% Mourvedre und 5% Cinsault. Yves erhöht systematisch den Mourvdre-Anteil (Nachpflanzung ausschließlich Mourvedre), die Weine werden dadurch feiner, finessereicher und weniger alkoholoisch. 50% werden nicht entrappt vergoren. Spontanvergärung. Biologisch-organische Weinbergsarbeit. Großes Holz. Dunkles Granatrot mit schwarzen Reflexen, sehr archaische, urwüchsige Nase mit schöner, fast dramatisch mineralischer Frische, dunkle rote Waldbeeren, Walderdbeere, Waldhimbeere, Brombeere, Wacholder, Estragon. Auch in diesem Wein viel rohes Fleisch, leicht geflämmtes Fleisch dazu, sehr würzig und rassig. Der Mund wird von Steinmehl und Salz komplett eingenommen. Kaum ein Durchkommen für die sich langsam freikämpfende süße rote Frucht. Cranberry, Salz, Walderdbeere, Salz, Waldhimbeere, Salz, etwas Brombeere und Schwarzkirsche und wieder kommt Salz und Steinmehl, die Mineralität ist überwältigend, große Länge, der Jahrgang hat eine Rasse, wie ich sie in der südlichen Rhone noch nicht probiert habe. Die Weine von Yves erinnern ungemein an den fantastischen Jahrgang 2010. Ein großer Wein. Auch ganz anders als der runde, leckere 2009. 2012 ist aromatischer und femininer und doch wie 2010 wieder ein genialer Wein zum Aufheben mit Aussicht auf ein langes Leben. 94/100

91
/100

WS über: Gigondas Aux Lieux Dit

-- WS: Singed bay and savory notes lead the way, adding good energy to the core of black cherry and steeped plum fruit. An iron hint laces up the finish, lending this a racy feel overall. Nicely done. Drink now through 2018.—J.M 91/100

91
/100

Galloni über: Gigondas Aux Lieux Dit

-- Galloni: Opaque ruby. Ripe red and dark berry aromas are accented by a suggestion of white pepper. Supple and expansive on the palate, offering sweet blackberry and licorice pastille flavors and a hint of smokiness. Tightens up a bit on the finish, which features fine-grained tannins and a late blast of sappy dark fruit. -- Josh Raynolds 91/100

Mein Winzer

Domaine Santa Duc

Der Qualitätsstandard von Yves Gras’ Santa Duc gehört zu den höchsten im Rhonetal und Frankreich überhaupt. Nur die besten Weine werden selber abgefüllt, der Rest wird weiterverkauft an Handelshäuser der Gegend. […]