Chardonnay S trocken

Schäfer Fröhlich

Chardonnay S trocken 2019

fruchtbetont
mineralisch
93–94
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2035
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94/100
6
Deutschland, Nahe
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chardonnay S trocken 2019

93–94
/100

Lobenberg: Genau wie beim Weißburgunder S gehen auch hier nur selektionierte Trauben ein. Ausbau im großen Holz. Und auch identisch zum Weißburgunder sind die verblüffende Mineralität und Kühle wie bei den Rieslingen. Was sofort auffällt, ist dass hier kein üppiges Volumen in die Nase strömt, sondern eine feine Cool-Climate Frische. Birne mit Haselnuss, Ansonsten feine weiße Frucht, eher dezent gehalten, eher ein wenig erdige Mineralität. Eingebunden mit dezenten Kräutern und ein Hauch von Piniennadeln. Im Mund dann druckvoll, aber nicht üppig oder fett. Ganz im Gegenteil, wir haben einen feinen Schmelz am Gaumen. Dazu eine tolle, lebendige Säure, die alles frisch hält. Wieder Birne und Nussaromen, weißer Pfirsich, ein bisschen Nektarine und hintenraus eine elegant verwobene Salzspur. Holz und Hefe sind dezent, aber wirkungsvoll verbaut, sie unterstützen den Charakter ohne sich in den Vordergrund zu werfen, also perfekt. Das ist ein fantastischer Chardonnay mit Volumen und Kraft, ohne dabei fett zu werden. Straight ahead, von großer Klarheit geprägt mit der typischen Mineralität von Tim Fröhlich. Schmelz mit Frische. Einfach stark. 93-94/100

Mein Winzer

Schäfer Fröhlich

Seit 1800 betreiben Fröhlichs Weinbau an der Nahe. Tim Fröhlich bewirtschaftet zusammen mit seiner Familie das 16 Hektar große Weingut. Die Lagen mit ihren unterschiedlichen Gesteinsböden bilden das Fundament für unverwechselbare, authentische Rieslinge.

Diesen Wein weiterempfehlen