Tenuta di Trinoro - Andrea Franchetti

Cabernet Franc Campo di Magnacosta 2019

Limitiert

seidig & aromatisch
strukturiert
saftig
pikant & würzig
96–98
100
2
Cabernet Franc 100%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2029–2051
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 96–98/100
Parker: 96/100
Vinum: 18/20
6
Italien, Toscana, Maremma
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Cabernet Franc Campo di Magnacosta 2019

96–98
/100

Lobenberg: Früher war der Cabernet Franc Teil des Papazzi, seit Andrea Franchetti beide separat ausbaut und füllt sind beide besser geworden. Wobei mein Herz für Cabernet Franc schlägt, eindeutig. Chateau Cheval Blanc und Ausone, noch vor den großen Weinen der Loire. Jung etwas rauh, Stiele und Stengel in der Mazeration? Geniale Spannung. Rauchig, krautwürzig druckvoll, rauchig, Tabak, dazu Waldhimbeeren, Kirsche und Pflaume, deutlich würziger und herausfordernder als die runderen Palazzi und Trinoro. Irgendwie doch an Clos Rougeard von der Loire erinnernd, toll! Mehr Zeit vor dem Genuss und er wird im Laufe der Jahre immer besser werden. 96-98/100

96
/100

Parker über: Cabernet Franc Campo di Magnacosta

-- Parker: If you love Cabernet Franc, please direct your attention here. The Tenuta di Trinoro 2019 Campo di Magnacosta is a study in the intensity, power and depth of this grape. Campo di Magnacosta was the first of several single-vineyard parcels planted to this variety. The first bottling from this 1.5-hectare site was made in 2011, and this year a mere 2,122 bottles were released. The wine is profound and pure with luscious dark fruit, sharp minerality, spice and etched contours. You get that distinctive hint of slate or pencil shaving that is especially characteristic of this Cabernet Franc. Its full-bodied texture wraps smoothly over the palate, and the tannins have been expertly integrated. 96/100

18
/20

Vinum über: Cabernet Franc Campo di Magnacosta

-- Vinum: 2122 Flaschen wurden von diesem Wein aus Trauben von 1,5 Hektar Kiesböden am Talgrund produziert: Zurückhaltender, bald aber sehr eleganter Antritt mit Aromen dunkler Beeren und Kräutern; linear am Gaumen mit feinkörnigem Tannin und perfekt integrierter Säure, kraftvoll und doch elegant der Nachhall. 18/20

Mein Winzer

Tenuta di Trinoro – Andrea Franchetti

Andrea Franchetti, eigenwilliger, exaltierter, künstlerischer und etwas verschrobener Spross aus dem Cinzano-Imperium, hat sein Ziel erreicht. Mit anfänglich beratender Hilfe seiner Freunde Peter Sisseck (Pingus) und Jean-Luc Thunevin (Chateau Valandraud) erzeugt er heute in einer gottverlassenen...