Im Portrait

Cuentavinas
Vinos de Origen Eduardo Eguren

Weinberge und Fluss bei Cuentavinas - Eguren

Seit 2018 gibt es ein neues, hochspannendes Projekt im Rioja: Cuentaviñas. In der Gegend um San Vicente de la Sonsierra produziert Eduardo Eguren - Sohn von Marcos Eguren, Eigentümer von Sierra Cantabria - extrem präzise und ausdrucksstarke Weine der absoluten Spitzenklasse. Eduardos Weine haben einen gänzlich eigenen Stil - keine typisch modernen Rioja, aber auch nicht wirklich Old-School. Sie sind konzentriert und kraftvoll, bleiben dabei aber immer fein, präzise - vom Terroir geprägt und nie extrem von Neuholz geprägt. Einzig der Top-Wein El Tiznado wird hier in Barriques ausgebaut, während die beiden anderen Weine in 500-Liter Tonneaux reifen. Eigentlich durch Zufall ist Eduardo im Jahr 2018 auf drei kleine Weinberge in seinem Heimatort gestoßen, die mit uralten Reben bepflanzt sind. Hauptsächlich Tempranillo aus verschiedenen, alten Klonselektionen, aber auch ein kleiner Anteil Malvasía und Viura, welche im gemischten Satz gemeinsam mit dem Tempranillo angebaut und auch vinifiziert werden.

Sehr naturnaher Anbau orientiert am Öko-Standard, teilweise biodynamische Praktiken. Die Bearbeitung der Weinberge erfolgt mittels Pferd. Seine drei Lagen sind alle hoch individuell, geprägt vom Einfluss des Atlantiks, geschützt durch die Sierra Kantabrische Gebirgskette und ausgezeichnet durch ihre verschiedenen Böden: »Ribarrey« ist tiefes Schwemmland mit einem hohen Anteil an Ton und Lehm; hier wächst der Mischsatz Alomado – wunderbar zugänglich, floral, fruchtstark und verspielt. »La Rad« ist auf 550m über N.N. die höchste Lage, geprägt von massivem Kalkfels und Kreide - hier wächst der Los Yelsones; immer ein hochenergetischer und zugleich finessenreicher Tempranillo. Eduardos spektakulärer »Grand Cru« El Tiznado stammt aus der 1923 angelegten Lage »El Hoyo«; ebenfalls sehr hoch gelegen, aber hier haben wir verwitterterten Sandstein, größtenteils sandig und fein, mit ungewöhnlich hohen Eisenanteilen. Das ergibt immer konzentrierte, würzige Weine mit viel Power, die aber gleichzeitig ultrafein und balanciert sind - wahre Unikate. 

Weinberg, Rebzeile bei Cuentavinas Eguren

Wein hat Eduardo als fünfte Generation der Eguren-Dynastie quasi schon von Geburt an im Blut, seine Leidenschaft für den Weinbau wurde ihm von klein auf von seinem Großvater Guillermo Eguren eingeflößt, der seinen Enkel langsam in die Arbeit im Weinberg einführte. Vater Marcos vermittelte ihm seine Liebe zum Wein während langer gemeinsamer Tage im Keller. Nach Abschluss seines Önologiestudiums in Logroño, absolvierte er einige Praktika in namhaften Betrieben wie Artadi und war in den USA bei renommierten kalifornischen Weingütern unter der Leitung von Sashi Moorman (Domaine de la Côte, Piedrasassi, Stolpman Vineyards) tätig, bevor er in 2007 wieder nach Spanien zurückkehrte und dort in den elterlichen Betrieb Sierra Cantabria einstieg. Gemeinsam mit seiner Frau, selbst Unternehmerin, entdeckte er 2017 schließlich die alte Kelterei aus dem 18. Jahrhundert, in der Cuentaviñas heute beheimatet ist. Was Eduardo Eguren hier schon in seinen ersten beiden Jahren auf die Flasche bringt, ist schlicht spektakulär und zeigt die herausragende Klasse dieser Top-Lagen. Schon direkt ab dem Start Weltklasse-Tempranillo zu produzieren, spricht aber nicht nur für die Lagen, sondern auch für das große Talent des Eguren-Spross. Die Weine sind fraglos eine große Bereicherung und Aushängeschild für den Terroirausdruck der Rioja.