Bernhard Huber

Spätburgunder Alte Reben VDP Ortswein trocken 2019

seidig & aromatisch
saftig
strukturiert
96
100
2
Spätburgunder 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2025–2043
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96/100
6
Deutschland, Baden
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Spätburgunder Alte Reben VDP Ortswein trocken 2019

96
/100

Lobenberg: Durch die kühleren Nächte im Herbst hat Julian Huber relativ spät gelesen in 2019, um auf eine hohe aromatische Reife zu warten. Die Trauben waren sehr gesund, deshalb konnte man die Lese gut nach hinten ausdehnen. Die pikante Frische war ohnehin da. 18 bis 21 Tage Maischegärung, nur wenig Unterstoßen, überwiegend Überschwallen, also eine eher zarte Vinifikation, weil der Jahrgang so viel phenolische Power hat von sich aus. Reiche, aber kühle, dunkelwürzige Frucht, Kakao und feines Süßholz. Sehr schöne, zarte Extraktsüße im Mund, sehr elegante dunkle Beerenfrucht mit wunderbarer Reife. Alles ist so schick und verspielt, extrem charmant, saftig, ultrafein. Die phenolische Reife in 2019 ist wunderschön, fast dramatisch. 96/100

Mein Winzer

Bernhard Huber

Die Geschichte des Spätburgunder in Malterdingen begann vor über 700 Jahren, als die Zisterziensermönche die aus dem Burgund stammenden Reben dort pflanzten.