Egon Müller

Scharzhof Riesling Qualitätswein (fruchtsüß) 2019

frische Säure
leicht & frisch
mineralisch
96
100
2
Riesling 100%
5
weiß
10,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2050
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96/100
Parker: 94/100
Suckling: 92/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Scharzhof Riesling Qualitätswein (fruchtsüß) 2019

96
/100

Lobenberg: Die Ernte 2019 war extrem klein, aber von sehr hoher Qualität. Im Scharzhof selber, also bei allen vier Weinen unseres Programms, unter 18 Hektoliter pro Hektar. Egon Müller selbst hält 2019 für einen seiner großen Jahrgänge und stellt ihn qualitativ und von der Aromatik und Qualität auf eine Stufe mit dem großen Jahrgang 1999. Die Ernte begann am 30. September bei schönem Wetter und zog sich bis weit in den Oktober. Qualitätswein und Kabinett waren in geringster Zahl da, der Gutswein ist botrytisfrei. Ab Spätlese und Auslese gab es speziell in 2019 einen sehr hohen Botrytisanteil. Der 2019er Gutswein ist von der Nase wirklich klassisch 2019. Das heißt mit einer genialen Frische gesegnet. Viel kandierte Mandarine, Orangenabrieb. Schon in der Nase einen sehr frischen Druck ausstrahlend, vibrierend. Strahlen, kistallin, glockenklar. Eine leichte Chilischärfe und hohe Mineralität. Die Nase ist sehr spannend und ich hätte sie so nie zu Egon Müller gesteckt. Der Mund ist famos und für einen Gutswein eigentlich unvorstellbar. Total pikant. Wir fangen an mit hoher Frische. Mit Limette, kandierter und gezuckerter Orange. Dann kommt ein bisschen gelbe Melone, sogar ein bisschen Mango und Maracuja, mit diesem großen Oszillographen von der Säure bis hin zur Süße. Total verspielt. Immens komplex und eine wahnsinnige Bandbreite abdeckend. Im Mundgefühl gar kein süßer Wein. Man würde ihn maximal auf feinherb titulieren können. Die Vibration läuft im Mund so weiter bis in ein wunderbar mineralisches Ende. Aber total verspielt. Eine Tänzerin. Er erinnert mich an manches, sehr schlankes Versteigerungs-Kabinett. Ein Kabinett feinherb von der Mosel, aus einem großen Jahr, von einem ganz großen Erzeuger. Aber es ist „nur“ der Gutswein von Egon Müller. Der allerdings – und das muss man dazusagen – 2019 preislich durchaus anspruchsvoll ist, meines Erachtens das aber locker erfüllen kann. Seit ich bei Egon Müller probiere, ist das für mich der anspruchsvollste und der aufregendste Gutswein, den ich hier je im Glas hatte. 96/100

94
/100

Parker über: Scharzhof Riesling Qualitätswein (fruchtsüß)

-- Parker: The bright colored 2019 Riesling Scharzhof displays very fine Saar typicity on the nose. This is like a spring mountain river full of Riesling rolling over crushed slate. It is highly delicate but lush and sexy, with great precision, crystalline acidity and lingering salinity, finishing with just the right amount of residual sugar. Impressively long and tensioned on the pure and stimulating finish, this is just gorgeous and possibly the most fascinating Scharzhof I have tasted in 20 years. The times of calling this is a Best Buy are long gone, but if you ant to taste the DRC of Riesling, you should definitely try it. Tasted in April 2020. 94/100

Mein Winzer

Egon Müller

Die besten edelsüßen Rieslinge der Welt kommen von der Saar und der Mosel. Das Weingut Egon Müller steht allgemein anerkannt an der Spitze dieser kleinen Elite. Man muss keine weiteren Worte verlieren. Wer die hohen Preise der weltbesten Weine bezahlen will und kann, weiß warum diese Summe dennoch...

Diesen Wein weiterempfehlen