Jean Faure

Chateau Jean Faure Grand Cru Classe 2009

Chateau Jean Faure Grand Cru Classe 2009
RebsorteRebsorte
Cabernet Franc 54%
Merlot 40%
Malbec 6%
BewertungBewertung
Gerstl 19/20
Lobenberg 95-96/100
WeinWein
Rotwein
barrique
gereift
13,5% Vol.
Trinkreife: 2015 - 2038
Verpackt in: 6er OHK
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Saint Emilion
Allergene
Sulfite

  • 99,50 €

1,5 l · 17939H

66,33 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Alternative Produkte anzeigen

Nicht auf Lager

Alle Weine von Jean Faure

Abfüller - Jean Faure, , 33330 Saint Emilion, FRANKREICH


Gerstl

Gerstl über:
Chateau Jean Faure Grand Cru Classe 2009

19/20
-- Gerstl: Hei, was für ein sinnliches Parfüm, unendlich edel und von bestechender Schönheit, intensive schwarze Frucht, Cassis, Brombeer, feinste Kräuter, raffinierte florale Nuancen, Tabak und schwarze Trüffel ergeben einen Duft von sagenhafter Tiefe. Ein Gaumen wie Samt und Seide, unendlich süss, aber auch sensationell frisch, das ist sinnlicher St. Emilion, das ist einer der ganz grossen Weine des Jahrgangs, vereint enorme Konzentration mit sinnlicher Raffinesse, dieses berauschende Spiel der Aromen berührt die Seele, das ist eine echte Sensation, ich bin hin und weg! Das ist nicht nur der Nachbar von Cheval-Blanc, er wird wohl über kurz oder lang auch zu einem ernst zu nehmenden Rivalen. 19/20
Katalog

Katalog über:
Chateau Jean Faure Grand Cru Classe 2009

-- Katalog: -- RG: Sattes Purpur-Granat. Verführerisch ausladendes Brombeerbouquet, sogar mit feinem Brombeergelee unterlegt, Lakritze und eine schwingend zarte Süsse. Samtig-eleganter Gaumen, weiches, blaubeeriges Extrakt, viel Holunder, beeindruckende Länge mit Vanillemark und schwarzer Schokolade. In fünf Jahren ein Fall fürs Burgunderglas. 18/20
Lobenberg

Lobenberg über:
Chateau Jean Faure Grand Cru Classe 2009

95-96/100
Lobenberg: Der Wein ist dunkel-rubinrot mit schwarzen Reflexen. Die Nase wird von harmonischer, süßer, roter Kirsche dominiert, Amarenakirsche, rote Cocktailkirsche, Schwarzkirsche, dann kommt aber die würzige, mehr als rassige, rote Johannisbeere der Cabernet Franc, dann süße Maulbeere mit frischer Zwetschge, Milchkaffee und Schokolade mit einem Hauch Orange und dominikanischem Tabak. Im Mund sehr feiner und überaus charmanter Druck, dann erst kommt die Tiefe und der sehr voluminöse Druck, rassiges, sehr geschliffenes, voluminöses und butterweiches Finesse-Tannin, feine lebendige Säure, jetzt Brombeere, schwarze und rote Kirschen, viel Creme de Cassis, dabei immer auf der Finesseseite bleibend. Der Wein vibriert und tänzelt in einem wunderschönen Spannungsbogen durch den Mund. Die Nachbarschaft zu Cheval ist nicht zu verleugnen, die rassige und würzige Cabernet Franc zeigt sich so wunderschön fein und in diesem Stadium fast überwürzig (wie bei Cheval!), sie bringt die tolle Balance und wird nach 10 Jahren das rassige und satte Volumen mit viel Körper ergeben. Kein Riese wie Cheval, aber dennoch grandios und spektakulär, im Charakter Cheval so ungeheuer ähnlich. Wenn hier der Preis stimmt, ist das nicht nur Extraklasse, sondern auch ein Superschnäppchen. 95-96/100
Mein Winzer

Jean Faure

Das 18 Hektar große Chateau Jean Faure mit nur 50.000 Flaschen Gesamtproduktion grenzt exakt an die Weinberge von Cheval Blanc, die Weinberge gehen auf breiter Front ineinander über, das Terroir und die Bestockung sind fast identisch, etwas dickere Sand-Lehm-Schicht über dem Kalkboden als bei Cheval Blanc. […]

Zum Winzer
  • 99,50 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 66,33 €/l

Ähnliche Produkte