Pino 2022

Bodegas y Vinedos Ponce: Pino 2022

BIO

Zum Winzer

97
100
2
Bobal 100%
5
rot, trocken
12,5% Vol.
Trinkreife: 2026–2044
Verpackt in: 6er
9
fruchtbetont
saftig
pikant & würzig
3
Lobenberg: 97/100
6
Spanien, Manchuela
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Pino 2022

97
/100

Lobenberg: Reinsortig mit Bobal bestockter 1,2 Hektar kleiner Weinberg auf 900 Metern Höhe. Buschwein, Handlese, Bio. Spontanvergärung als Ganztraube im offenen Holz und Lagares. Malo und Ausbau auf der Hefe im 600 Liter Tonneau und im großen Holz. Leuchtendes Rot mit schwarzen Reflexen. Immense Frische in der Nase, es vibriert richtig. Satte Krautwürze, Speck, frisches Fleisch, wild. Intensiv und puristisch in seiner fast massiven Ausprägung. Und wegen der Einzigartigkeit der Rebsorte Bobal so gar nicht vergleichbar mit anderen Hochlagen-Weinen des Ostens oder Westens wie Mencia oder Garnacha. Der sattfruchtig intensiv kirschig-beerige Wein zeigt sattes, aber butterweiches Tannin und er wird von der genialen Frische perfekt balanciert. Ich gebe zu und bedaure die Bobal erst so spät für mich entdeckt zu haben. Einzigartig. 2021 passt in seiner Frischen Saftigkeit großartig dazu. 97/100In Manchuela, der Bergregion von La Mancha sehr hoch gelegener, reiner Bobal-Weinberg. Manchuela liegt nördlich von Jumilla und direkt westlich von Valencia. Aus der autochthonen Rebsorte entstehen tiefdunkle Weine mit Power und Fülle und in kühleren Jahren auch viel Frische und moderatem Alkohol. Biologischer Weinbau und niedriger Ertrag können diese Rebsorte zu großer Klasse bringen.

Mein Winzer

Bodegas y Vinedos Ponce

Im Südosten Spaniens, in der Region Manchuela, erzeugt der leidenschaftliche Winzer Juan Antonio Ponce unglaublich beeindruckende, finessenreiche Weine nach den Richtlinien der Biodynamie. Hauptsächlich aus der hier vorherrschenden Rebsorte Bobal, die dank Ponce internationale Bekanntheit erlangte.

Pino 2022