Domaine Baumard

Domaine Baumard

In Rochefort-sur-Loire, im Herzen des Loire-Tals, 20 Kilometer südwestlich von Angers, befindet sich die Domaine des Baumard im Logis de la Giraudière, einem Herrenhaus aus dem Ende des 18. Jahrhunderts. Mit einer Weinbaugeschichte die bis ins Jahr 1634 zurückreicht kann die Domaine als ausgesprochen traditionsreiches Haus gesehen werden. 

Mehr erfahren

Weißwein, Loire, 2017 Frankreich Domaine Baumard

La Caleche

Lieferbar ab KW 18 in 2019.

Lobenberg: Wir haben hier eine Assemblage aus dem an der Loire heimischen Chenin Blanc und etwas Chardonnay. Aus diesem Grund ist der Calèche auch als Vin de France ausgezeichnet, denn Chardonnay ist in den Statuten der Appellation Savennières nicht offiziell zugelassen. Aber das ist...

  • 9,50 €

0,75 l (12,67 €/l)

  • 37874H
  • Lobenberg 90
  • Trinkreife: 2019 - 2026

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Loire, 2006 Frankreich Domaine Baumard

Clos du Papillon

Lieferbar ab KW 18 in 2019.

Lobenberg: Die Appellation Savennières hat drei herausragende Weinberge, die sicher Grand Cru Status verdient hätten, wenn es eine Klassifikation in Savennières gäbe. Zum einen La Roche aux Moines und La Coulée des Serrant, die untrennbar mit Nicolas Joly verbunden sind. Zum anderen der...

  • 36,00 €

0,75 l (48,00 €/l)

  • 37876H
  • Lobenberg 96+
    Galloni 92
    Winespectator 92
  • Trinkreife: 2012 - 2030

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Loire, 2015 Frankreich Domaine Baumard

Clos du Papillon

Lieferbar ab KW 18 in 2019.

Lobenberg: Die Appellation Savennières hat drei herausragende Weinberge, die sicher Grand Cru Status verdient hätten, wenn es eine Klassifikation in Savennières gäbe. Zum einen La Roche aux Moines und La Coulée des Serrant, die untrennbar mit Nicolas Joly verbunden sind. Zum anderen der...

  • 34,95 €

0,75 l (46,60 €/l)

  • 37875H
  • Lobenberg 95-96
    Winespectator 95
  • Trinkreife: 2019 - 2038

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Loire, 2014 Frankreich Domaine Baumard

Chenin Blanc Trie Speciale

Lieferbar ab KW 18 in 2019.

Lobenberg: An der Loire werden die Lesedurchgänge als „Tries“ bezeichnet. Der Trie Speciale ist das Ergebnis mehrerer, selektiver Durchgänge der Handlese, um nur die perfekten, vollreifen Beeren zu ernten. Hier steckt das Maximum an Reife drin, das botrytisfrei gelesen werden konnte....

  • 44,00 €

0,75 l (58,67 €/l)

  • 37877H
  • Lobenberg 96-97+
    Wine Enthusiast 93
  • Trinkreife: 2016 - 2040

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Loire, 2015 Frankreich Domaine Baumard

Quarts de Chaume

Lieferbar ab KW 18 in 2019.

Lobenberg: Für den 2015er Charts de Chaume von Baumard vergibt der britische Winespectator zu Recht 98 Punkte und zählt ihn zu den besten 100 Weinen des Jahres 2018. Das kann ich gut nachvollziehen. Die Nase ist traumhaft, geradezu bezaubernd. Eine unglaublich reintönige, glockenklare,...

  • 39,00 €

0,375 l (104,00 €/l)

  • 37878H
  • Lobenberg 96-98
    Winespectator 98
  • Trinkreife: 2019 - 2045

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Artikel 1 - 5 von 5
Artikel pro Seite
Weinkiste mit Logo

Über Domaine Baumard

In Rochefort-sur-Loire, im Herzen des Loire-Tals, 20 Kilometer südwestlich von Angers, befindet sich die Domaine des Baumard im Logis de la Giraudière, einem Herrenhaus aus dem Ende des 18. Jahrhunderts. Mit einer Weinbaugeschichte die bis ins Jahr 1634 zurückreicht kann die Domaine als ausgesprochen traditionsreiches Haus gesehen werden. Bis heute ist die mittlerweile 40 Hektar umfassende Domaine im Familienbesitz und wird seit 1987 vom studierten Önologen Florent Baumard geführt. Dessen Vater Jean Baumard war seinerzeit der erste Winzer in Anjou, der Rebflächen auf beiden Uferseiten der Loire gleichzeitig bewirtschaftete und von 1955 bis 1970 Professor an der Weinbauhochschule von Angers. Die Domaine bewirtschaftet Weinberge in Anjou, Savennières und den Côteaux du Layon. Die besten und lagerungsfähigsten Weine der Region kommen natürlich aus dem nicht um sonst so renommierten Savennières. Hier gibt es drei herausragende Weinberge, die sicher Grand Cru Status verdient hätten, wenn es in Savennières eine entsprechende Klassifikation gäbe. Zum einen La Coulée de Serrant und La Roche aux Moines, die untrennbar mit ihrem größten Anteilseigner, dem Biodynamik-Guru Nicolas Joly, verbunden sind. Der dritte im Bunde ist der Clos du Papillon, ein wunderschöner Weinberg genau in der Hangmitte in südlicher Exposition zu den Ufern der Loire gelegen – seit Jahrhunderten ein Garant für hohe Reife und kraftvolle Frucht.

Panorama Weinberg
Weinberge

Mitverantwortlich für die Komplexität der hier entstehenden Weine sind die vielschichtigen Böden, sandig mit hohem Lehmanteil und gemischten Einflüssen von Schiefer und Vulkangestein, stets mit einer schluffigen Auflage sodass die Reben tief wurzeln müssen um an Nährstoffe zu kommen. Der ungekrönte König dieser Gegend ist natürlich Chenin Blanc, der nirgendwo sonst auf der Welt diese Mineralität, diese Komplexität und diese unglaubliche Tiefe erreicht. An der mittleren Loire ist es unter den Spitzenweingütern üblich mehrere Lesedurchgänge, sogenannte ‚Trie‘, durchzuführen, um stets die optimalen Reifegrade zu ernten. Wir kennen das von der berühmten Domaine Huet aus dem benachbarten Vouvray und auch Baumard verfährt nach diesem Prinzip. Die Krönung dieser Philosophie manifestiert sich im Savennières Trie Special, bei dem nur die feinste Traubenauslese aller Lesedurchgängen vinifiziert wird. Die Weine aus dem Clos du Papillon sind ein Ausdruck ihrer Herkunft, des warmfeuchten Klimas der Loire und der so komplexen Böden. Es geht um Typizität und Terroir, die Rebsorte ist hier nur Mittel zum Zweck und spielt nie die Hauptrolle. Diese Chenin Blancs zeigen sich reif und üppig, mit verführerischen Noten von Honig, getrockneten Kräutern, Rauch und Wachs. Die Weine sind alles andere als primärfruchtig, der Weinstil hat sich hier auch in modernen Zeiten kaum geändert - Savennières ist eine ganz eigene Welt, die es sich zu entdecken lohnt. Ganz nebenbei zählen die Chenins Blancs aus Savennières zu den reifefähigsten Weißweinen Frankreichs und bieten auch nach mehreren Jahrzehnten noch einen ganz besonderen Genuss. 

Edelfaule Trauben
Rebzeilen

Nicht unerwähnt bleiben darf ein kleiner Geheimtipp, nämlich einer der wohl unbekanntesten Grands Crus Frankreichs, der Charts-de-Chaume Grand Cru. Diese kleine Appellation innerhalb der Coteaux-du-Layon ist ausschließlich für Süßweine der Sorte Chenin Blanc zugelassen, meist mit hohen Anteilen an botrytisierten Beeren. Durch die Nähe zur am Hangfuss gelegenen Loire steht hier im Herbst regelmäßig dichter Frühnebel, der das Entstehen von Botrytis fördert. Wenn dann die aufsteigende Mittagssonne den Nebel vertreibt und die Trauben abtrocknet, entsteht Tag für Tag wunderschöne, saubere Edelfäule – ein traumhaftes Terroir für Süßwein. Und die Domaine des Baumard keltert hier zum Beweis mit ihrem Charts-de-Chaume ein eindrucksvolles Botrytiselixier von unbeschreiblicher, kristalliner Klarheit – irgendwo zwischen Riesling Beerenauslese und Sauternes. Die Familie Baumard weiß um ihre hervorragenden Terroirs und widmet ihr Leben seit Generationen dem nachhaltigen Weinbau, um diese einzigartige Herkunft für uns Weintrinker im Glas schmeckbar zu machen.

Weingut
Weingut im Herbst